X
- Anzeige -
Check by BauAir
- Anzeige -
www.paraglidercheck.de
- Anzeige -
www.parashop.at
- Anzeige -
WIR SIND FÜR DICH DA
Deutscher Gleitschirm- und Drachenflugverband e.V.

DHV

DHV-Wetter (D, Alpen-N, Alpen-S)

Do. 05.08.21 - 8h, nächste Aktualisierung Do. 18h

Wegen der Corona-Krise unbedingt die aktuellen Informationen einholen und die Beschränkungen beachten!

Grün: Thermikwetter Grau: Störungswetter Weiß: Wertungslos.

Kontakt: Siehe unten, bei "Hinweise".

Do.: Sehr unbeständig

Wechselnd bis stark bewölkt mit ganztags Schauern/Gewittern. Nur ganz in NO und SW etwas aufgelockert.

Thermik: --.

Wind: Uneinheitlicher, schwacher Wind.

Fr.: Sehr unbeständig

Wechselnd bis stark bewölkt mit ganztags Schauern/Gewittern. Nur ganz in NO und SW etwas aufgelockert.

Thermik: --

Wind: Mäßiger, in der Westhälfte zunehmend starker SW-Wind.

.
.

+++++++ N O R D A L P E N +++++++

Do.: Nordstau hinter der Front

Überwiegend stark bewölkt, windig und noch einige Schauer.

Thermik: --.

Fr.: Sehr windig!

Überwiegend wechselnd bewölkt, sehr windig (!!), im Tagesverlauf zeitweise einige Schauer/Gewitter.

Thermik: --.

Wind: Starker bis sehr starker Westwind.

Sa.: Föhn vor Kaltfront

Mit einigen Ac/Ci-Feldern freundlich, inneralpin starker Föhn. Am Nordalpenrand stark föhnig und im unteren Bereich anfangs auflebender Ostwind, im Tagesverlauf (nachmittags oder abends) auf stark West drehend (Druckwelle möglich).

Hinweis: Sehr komplexe und kritische Windsituation!

So.: Frontreste

In der Nacht zu So. regnerisch durch querende Kaltfront, tagsüber meist stark bewölkt und vormittags noch etwas Regen.

Thermik: --.

Mo.: Bodenhochdruck mit Kratzern

TREND: Bodenhochdruck mit etwas Höhenkaltluft. Es wird besser mit Flugwetter, die Bewölkung ist noch nicht im Bereich zwischen freundlich bis wechselnd bewölkt zu erwarten. Details noch unscharf, tendenziell recht labile Schichtung, durch die Abschirmungen eher mäßige Bedingungen erwarten.

Di./Mi.: Hochdruck +/-

Erster TREND für Di.+Mi.: Verstärkender Hochdruckeinfluss, damit noch etwas freundlicher als vortags. Die Thermik sollte Di. eher kräftig und Mi. eher mäßig erwartet werden.

Lage weiter beobachten, Prognose an der Grenze des verwertbaren Prognosezeitraums!

.
.

+++++++ S Ü D A L P E N +++++++

Do.: Kaltfront, dann Nordföhn

Anfangs oft noch wolkig/regnerisch, ab Mittag von Westen her zögernd aufgelockert mit Nordföhn, nachmittags wieder einige Schauer möglich. In SLO noch ganztags Frontwetter.

Thermik: -- (In Bassano sehr spät einsetzende Besserung).

Fr.: Hochdruckeinfluss

Überwiegend aufgelockert, nachmittags kaum Schauer/Gewitter.

Thermik: Überwiegend mäßige Thermik/Basishöhe (Tagesgüte deutlich örtlich geprägt).

Wind: Schwacher bis mäßiger südlicher Wind.

Sa.: Feuchte Südströmung

TREND: Wechselnd bewölkt, deutlich auflebender Südwind und nachmittags Schauer/Gewitter.

Details noch unscharf, bisher nur wenig verwertbare Bedingungen zu erwarten.

So.: Labilisierung vor Kaltfront

TREND: Wechselnd bewölkt, ab Mittag viele Schauer/Gewitter.

Thermik: --.

Wind: Deutlich auflebender Südwind oberhalb 2000mNN.

Mo.: Etwas Besserung

TREND: Etwas Besserung, die Bewölkung ist noch wechselnd bewölkt zu erwarten und inneralpin evtl. noch ein Schauer.

Details noch unscharf.

Di./Mi.: Hochdruck +/-

Erster TREND für Di.+Mi.: Zunehmender Hochdruckeinfluss, damit noch etwas freundlicher als vortags. Die Thermik sollte Di. eher kräftig und Mi. eher mäßig erwartet werden.

Lage weiter beobachten, Prognose an der Grenze des verwertbaren Prognosezeitraums!



Hinweise:

Fragen u. Anregungen bitte an: Sonnenscheiner "aet" gmx . de

Nordalpen/Südalpen
Bereich Nordalpen: Alles nordl. des Hauptkamms mit Unterscheidung Alpenrand und inneralpin. Die Kernzone reicht von Vorarlberg bis Salzburg, die Westgrenze geht bis max. Zürich. Die Ostgrenze bildet die Region östl. von Salzburg bis Dachstein/Bischling.
Bereich Südalpen: Alles südl. des Hauptkamms mit Unterscheidung Alpenrand und inneralpin. Die Kernzone reicht vom Gardasee bis nach SLO, die Westgrenze bildet der Lago Maggiore (Laveno).

Deutschland-Wetter
Durch den großen Vorhersagebereich, den damit oft unterschiedlich einwirkenden Luftmassen, sowie den regional stark unterschiedlichen topographischen Einflüsse (Hochschwarzwald bis norddeutsches Flachland), kann die Vorhersage hier nur ein Rahmen sein, der mit örtlichen Prognosen/Erfahrungen ergänzt werden muss. Hilfreich ist der Bericht beim frühen Erkennen von interessanter Thermik-Luftmasse und die Nennung der ergiebigsten Regionen. Die Vorhersagereichweite wird der Wetterlage angepasst.

Thermiksaison
Die Thermikvorhersage macht von Okt. bis März Winterpause. In den Südalpen wird sie speziell für Bassano weiter geführt. Im Hochwinter kann auch sie aussetzen, je nach Großwetterlage.

Föhnig
Als föhnig werden Lagen bezeichnet, in denen die Föhnströmung eher schwach ausgeprägt ist und nicht überall wetterbestimmend durchgreift. Föhnige Bedingungen können örtlich/zeitweise fliegbar sein. Die Lage vor Ort kritisch prüfen bzw. sich von der örtlichen Flugschule beraten lassen. Besonderheit Bassano: Durch die deutliche Abschirmung gegenüber Nordwind werden speziell für Bassano Einschätzungen zu dortigen Thermik und zur dortigen Föhnneigung gegeben, die den Prognosestand, zusammen mit Erfahrungswerten abbilden und die nicht für umliegende Gebiete gelten! Wichtig: Es ist immer der Pilot, der die Bedingungen vor Ort letztlich einschätzt. Im Zweifel den Flug nicht antreten!

Bedeckung
Bis 2/8 = sehr freundlich, 2/8-4/8 = freundlich, 5/8-6/8 = aufgelockert, 6/8-7/8 wolkig, 7/8-8/8 = stark bewölkt.

Wettermodell
Datenbasis GFS-Wettermodell (mit freundlicher Unterstützung von www.wetterzentrale.de).

Aktualisierung
Die Aktualisierung erfolgt i.d.R morgens (zwischen 7-8h) mit den 0z-Lauf, abends (zwischen 18-19h) mit dem 6z-Lauf bzw. 12z-Lauf. Bei der Morgenprognose werden vordringlich die ersten 2 Tage bearbeitet, die weiteren Aussichten werden bis Mittag aktualisiert.

Alle Wetterinformationen ohne Gewähr. Bitte beachten, dass dies hier keine Flugwetterberatung im rechtlichen Sinn ist und dass jeder Pilot seine Entscheidungen absolut eigenständig und nach den real vor Ort anzutreffenden Bedingungen treffen muss.

 

WebcamsWebcams (Lage/Blick)
SatbilderIRVis
RegenradarEuroDCH, A
                    Wolken-/Radar-Bild (Neu)

Fronten:  DWD bis +108h
                UKMO bis +108h
                Hirlam bis +36h 
                Zamg Lage+Archiv
                Bodendruck 9er-Panel

Bewölkung:
Neu: XC-Therm (oben rechts Wetter)
Wolken/Regen (ZAMG),
Windy (Wolken/Regen),
Wolken Mitteleuropa (gehe über =>Standardkarten GFS => Gebiet: Mitteleuropa => Karte: Gesamtbewölkung => Tag/Zeit wählen),
NCEP "Komplettwetter" (2. Rubrik von unten: NCEP, dort oben "Panel" wählen)

Wind: 
Neu: XC-Therm (oben rechts Wind)
M.-Parapente (s. Wind Grenzschicht) 
Windy (Wind 1000mNN) 
WZ: 925hPa (800mNN) 
        850hPa (1500mNN) 
        700hPa (3000mNN)
Hohenpeißenberg (Progn*.)
(* Station, dann 4-Tages-Progn. wählen.)

Föhnprognose: 
Alptherm, Diff.: 
Innsbr.-BozenSchweiz
Windwerte (u.a.): 
Südföhn: 
Patscherkofel (Progn*.)Säntis
(* Station wählen, dann 4-Tages-Progn.)
Nordföhn: 
Sonnblick (Progn.*), SellaRittnerhorn
(* Station wählen, dann 4-Tages-Progn.)

Flugwetter/Thermikprognosen:
Deutschland, 
Neue Form: Österreich und Alptherm,
Slowenien (klick "Soaring"),
GFS-Temps, Meteo-ParapenteRASP,
Paraglidabel (grober Wetterrahmen)  

Gewitter-Risiko: Europaübersicht

Textwetter: 
Deutschland DWD,  
Österreich (Zamg),
Südtirol (Wetterdienst Bozen)
Schweiz (Meteoswiss)

Wetterportale: 
Wetter3WetterzentraleWindy

Wetterberichte und Wetterseiten von Flugschulen:
Flugschule Papillon
Flugschule Oase
Paragliding-Academy
Süddeutsche Gleitschirmschule
Adventure-Sports
Flugschule Skytec