X
- Anzeige -
check by BauAir
- Anzeige -
flight connection arlberg = : = see you in the sky
- Anzeige -
LIFE IS IN THE AIR
- Anzeige -
WIR SIND FÜR DICH DA
Deutscher Gleitschirm- und Drachenflugverband e.V.

DHV

Abrisskanten

Schneegrenze als Abrisskante Pustertal im März

Genaue Kenntnis über Stellen, an denen die Thermik bevorzugt "abreißt" und in die Höhe steigt, hilft uns bei Blauthermik oder nah am Gelände die Aufwinde zu finden. Im Spätwinter und im zeitigen Frühjahr trifft man nicht selten auf Hochdruckwetterlagen, die bereits Streckenflüge erlauben. Die Luftmasse ist zu dieser Jahreszeit meistens recht trocken und die Thermik deswegen "blau" (siehe auch Blauthermik).Sind die höheren Bergflanken noch schneebedeckt, wird man an der Schneegrenze besonders kräftige, in Bodennähe auch turbulente, Aufwinde finden. Die über den kalten Schneeflanken talwärts fließende Kaltluft (katabatisch) trifft an der Schneegrenze auf die aufwärts strömenden (anabatisch) erwärmten Luftmassen. Die Bärte stehen an, bei diesen Wetterlagen zumeist windarmen Tagen, nicht über dem Gratverlauf oder den Gipfeln, sondern oft senkrecht über der Baum- oder Schneegrenze.