X
Deutscher Hängegleiterverband e.V.

DHV

Karabinerbrüche in Brasilien

gebrochene Karabiner

Dem DHV sind aus Brasilien zwei gebrochene Gurtzeugkarabiner Parafly Automatic von AustriAlpin zugesendet worden. Beide Karabiner haben deutliche Gebrauchsspuren, die auf ein unsachgemäßen Gebrauch hinweisen. Es befinden sich Materialabplatzungen und Einkerbungen am Karabiner. Die Angaben aus Brasilien zur Nutzung, Betriebsdauer und dem Bruchhergang sind nicht zweifelsfrei überprüfbar. Die Nutzungsdauer eines dieser Karabiners wird mit ca. 350 Betriebsstunden angegeben. Laut dem Hersteller Austrialpin sind die Produktionsjahre dieser Karabiner 1999 und 2001. Das Bruchbild deutet jeweils auf einen Ermüdungsbruch mit anschließendem Gewaltbruch hin.

 

 

 

Materialabplatzungen und Einkerbungen.
Materialabplatzungen und Einkerbungen.
Materialabplatzungen und Einkerbungen.
Materialabplatzungen und Einkerbungen.

(Bilder sind durch anklicken zu vergrössern)

Der DHV empfiehlt allen Gleitschirmpiloten:

Wenn ein Karabiner sichtbare Beschädigungen aufweist oder nicht ordnungsgemäß funktioniert, z.B. der Schnapper klemmt oder das Schließen mit Handkraft unterstützt werden muss, müssen diese Karabiner umgehend ausgetauscht werden. Vor jedem Start sollte zusätzlich eine Sicht- und Funktionskontrolle erfolgen die sicherstellt, dass die Karabiner tatsächlich geschlossen sind. Dies gilt unabhängig vom Fabrikat des Karabiners. Die Lebensdauerangaben der Karabinerhersteller beziehen sich nur auf unbeschädigte und funktionstüchtige Verbindungselemente.

Der DHV empfiehlt weiterhin, wie bereits mehrfach veröffentlicht, auf grund der höheren Lebensdauer und der geringeren Gebrauchsempfindlichkeit sowohl für Drachen- als auch Gleitsegelpiloten die Verwendung von Stahlkarabinern.

 

Weitere Information auf DHV.De zu Karbinern

Sicherheitsmitteilungen zu Karabinern