X
Deutscher Hängegleiterverband e.V.

DHV

Ausschreibung

Drachen-Liga 2017 - Ausschreibung 

Die Liga wird von Konrad Lüders geleitet.
Online-Anmeldung-Liga 2017

Die Liga dient der Ausbildung der Piloten in der Praxis zentraler Wettbewerbe im Streckenfliegen. Darüber hinaus soll sie an der Durchführung von Streckenflügen interessierten Piloten eine Möglichkeit bieten, diesen Sport in der Gemeinschaft von Gleichgesinnten auszuüben.  Die Liga besteht aus maximal 50 Piloten und trainiert an mehreren verlängerten Wochenendterminen. Um die Piloten an die internationale Spitze heranzuführen, wird darüber hinaus die Teilnahme an internationalen Wettbewerben genutzt. Die zukünftigen Aufsteiger in die Kaderauswahl haben dadurch auch die Möglichkeit, ein Punktekonto für die Rangliste aufzubauen. In der aktuellen Saison 2017 wird die Liga an der offenen Hessischen Meisterschaft teilnehmen. Über die mögliche Teilnahme an einem weiteren Fremdwettbewerb wird ggf. gemeinsam entschieden. Die in Fremdwettbewerben geflogenen Leistungen werden mit in der Liga-Gesamtwertung erfasst.

Termine:
1. Treffen   31.03. - 02.04.   Ort offen
2. Treffen   14.04. - 17.04.   Ort offen  (Ostern)
3. Treffen   29.04. - 01.05.   Ort offen
4. Treffen   12.05. - 14.05.   Ort offen
5. Treffen   24.05. - 28.05.   Greifenburg (Hessische LM)
6. Treffen   15.06. - 18.06.   Ort offen  (Fronleichnam)
7. Treffen   30.06. - 02.07.   Ort offen

Teilnahme
An der Drachenliga können Piloten teilnehmen, die im Besitz des unbeschränkten Luftfahrerscheins (B-Schein des DHV bzw. äquivalentes Zertifikat) sind und sich in der Durchführung von Streckenflügen nach einschlägigen Wettbewerbsregeln üben wollen. Bereits vorhandene Wettkampferfahrung über Landesmeisterschaften, Challenge oder Streckenflugerfahrung im OLC ist natürlich von Vorteil. Im Streckenfliegen weniger erfahrene Piloten erhalten eine Einweisung in das Fluggebiet, Beratung zur günstigen Auswahl der Flugroute zur Bewältigung der gestellten Aufgabe usw.
Die Teilnahme von Piloten aus dem Ausland ist gern gesehen, eine Mitgliedschaft im DHV ist für eine Teilnahme an der Liga nicht notwendig.

Schnuppertage
Für Wettbewerbs-Neulinge besteht die Möglichkeit, einzelne Wettbewerbstage zu besuchen, um einen Eindruck in diese Form des sportlichen Streckenfliegens zu erhalten. Diese Möglichkeit ist aber auf die erweiterten Wochenenden beschränkt.  Der Umgang mit GPS, Taskboard, Streckenführung, optimale Bewältigung der gestellten Aufgabe und vieles mehr wird erklärt. An der Tageswertung kann man seine Leistung bewerten und sich fliegerisch weiterentwickeln. Die Gemeinschaft sowohl jüngerer als auch älterer, aber stets hoch motivierter Piloten, wird auch Dich beflügeln und zu einem deutlichen Zuwachs an fliegerischen Erfahrungen, Fertigkeiten und Erfolgen führen. Bist Du (noch) nicht erpicht auf die Teilnahme an größeren Wettbewerben und willst nur in der Gemeinschaft von Streckenflugenthusiasten lernen, wie man schneller unterwegs sein kann und dadurch größere Strecken bewältigen, willst in Dir noch unbekannte Gegenden fliegen? Auch dann bist Du in der Liga bestens aufgehoben.
Kosten: Die Startgebühr beträgt 110 Euro. Für Junioren (<28 Jahre) gibt’s 50% Rabatt. Vom Ligabeitrag werden u.a. bestritten die Kosten für die Auffahrten auf den Startplatz, Start- bzw. Landegebühren, Kosten für die Nutzung des Wettbewerbsbüros, Büromaterial, Beschaffung der Pokale, ein gemeinsames Abendessen.

Wie bisher üblich ist die Teilnahme an Fremdwettbewerben nicht im Ligabeitrag enthalten, für die Hessische LM muss also separat an den Veranstalter bezahlt werden.

Wertung
Sofern wenigstens 10 Piloten je Klasse 1 und 5 teilnehmen, wird getrennt gewertet und getrennte Aufgaben geflogen, ansonsten gibt es eine gemeinsame Faktorwertung (Malusfaktoren 1,2/1,0/0,9/0,8 für Starre/Turmlose/Turmdrachen/Intermediates). In der Gesamtwertung wird das Drittel der schlechteren Ergebnisse eines jeden Teilnehmers als Streichresultat nicht berücksichtigt. Dieser oder jener Absaufer kann dadurch ausgeglichen werden. Nimmt ein Pilot aus persönlichen Gründen nicht an einem der Ligatreffen teil, ist er dadurch nicht automatisch chancenlos in der Gesamtwertung. Schwächere Gesamtwertungen eines Durchganges nach der GAP-Formel werden durch einen Faktor aufgewertet, so dass der Tagessieger jeweils 1000 Punkte erhält (Faktor bis max.1,5), gleiches gilt für die Übernahme der Punkte aus den Fremdwettbewerben in die Liga-Gesamtwertung.  Die Sieger und Platzierten werden mit Pokalen und Sachpreisen ausgezeichnet.
 
Anmeldung: Online unter Anmeldung-online
Organisation: Konrad Lüders (Ligachef)  Regina Glas (Teamchef Drachennationalmannschaft),
Durchführung der Liga:
Siehe auch Sportordnung 
Die Belange der Sicherheit genießen oberste Priorität.  Bei den bezüglich des Ortes offenen Terminen wird je nach Wetterprognose zwischen Greifenburg, Südtirol, Schwarzwald und Chiemgau entschieden. Es werden nur Fluggelände ausgewählt, die der Teilnehmerzahl angemessen sind, Flugrouten werden nur über Gegenden mit ausreichenden Außenlandemöglichkeiten geplant. Bei der Abwägung von Gefahrenmomenten wird der Ligachef durch ein Sicherheitskomitee aus drei Teilnehmern unterstützt. Empfohlen wird die Verwendung von PMR-Funk.

Alle Details welche nicht durch die Sportordnung vorgegeben sind, regelt der Ligaausschuss!
Die drei Mitglieder des Ligaausschusses  sowie das Sicherheitskomitee werden zum 1. Ligatermin gewählt.
Der Ligaausschuss unterstützt den Ligachef bei der Vorbereitung der einzelnen Durchgänge, berät bei der Interpretation der Wettervorhersage, Auswahl des Fluggeländes und der Festlegung der Tagesaufgaben.
Weitere Informationen zur Liga 2017 mit Hinweisen zur Einschreibung, außerdem Berichte aus den vergangenen Liga-Jahren findest Du unter https://www.dhv.de/typo/Deutsche_Liga_2010.3099.0.html.

Achtung:
Der Beitrag muss bis spätestens 31.03.2017 auf folgendem Konto eingegangen sein:
Sparkasse Leipzig, Konto-Nummer Konto-Nr. 163 141 5405, BLZ 860 555 92
IBAN: DE25 8605 5592 1631 4154 05      BIC: WELADE8LXXX
Kontoinhaber - Konrad Lüders
Verwendungszweck: - Ligabeitrag 2017 - Name und Vorname des Piloten