X
Deutscher Hängegleiterverband e.V.

DHV

Free Flight 2004 - Wie war's?

voll war's

Rekordbesuch auf der weltgrößten Drachen- und Gleitschirmmesse. Knapp 12.000 Besucher stürmten die Hallen. Das Wetter spielte mit, Samstag und Sonntag konnten die neuesten Produkte probegeflogen werden. Atemberaubend die Show der Profis: Mad Mike, die Renegades, Thomas Lednik, Roland Bauer im Acro-Segler, Hannes Arch auf der Edge 540T und im Base Jump mit Uli Gegenschatz bewiesen das Luft keine Balken hat.

Videoclips

INTRO
OUTDOOR
INTERVIEWS
FILMAWARD
NACHLESE
 

Klick auf das Bild und du kommst zum Video!


Drei Engel auf der Free Flight
Nova - der Vorsprung
Sieger des Filmawards
Großer Preis für Uli Wiesmeier
Die besten Websites
DHV-TV - neue Videos in Kürze

Alles, was in der Szene Rang und Namen hat - über 90 Aussteller, war vertreten und präsentierte professionell die reichhaltige Produktpalette. Die aktuellen Schirme waren schon am Stubai-Cup zu sehen. Neu ist, dass viele jetzt in mehreren Größen das DHV-Gütesiegel haben - z.B. der mit Spannung erwartet Zoom von Gin von XS bis L. Bräunigers Compeo hat jetzt einen kleinen Bruder - das Competino. Speziell auf die Bedürfnisse der XC- und Wettbewerbspiloten zugeschnitten. 
Freitag war der Geheimtipp. Der Andrang hielt sich noch in Grenzen. Hersteller, Händler, Schulen und DHV gaben in fast familiärer Atmosphäre gern Auskunft. Auch die Prominenz war schon vor Ort.
"Sex sells" meinte U-Turn und ließ zu jeder vollen Stunde die „Puppen tanzen“. Da kam das männliche Blut in Wallung, noch nie hatte Halle 3 einen derartigen Zulauf erfahren. Keine Ahnung wie gut die Schirme sind, die Mädels waren auf jeden Fall klasse!
Samstags dann der große Run. Die Stände belagert - die Gänge verstopft. Wieso kommen eigentlich alle am gleichen Tag? Der Vorteil: Alles trifft sich - Partystimmung von Früh bis Spät. Nachteil: Für komptente Beratung bleibt da wenig Zeit. Doch der Profi ist eh für mehrere Tage angereist. Freitag für Information und allgemeines Checken der Lage - Samstag nach Probeflug der neuesten Geräte intensives Abfeiern - Sonntag nach Katerfrühstück Kaufentscheidung. Denn die Free Flight ist ja nicht nur Messe sondern in erster Linie Event. Allein der hochkarätige Filmwettbewerb war den Besuch wert.
Großer Preis und Publikumspreis für "The Race" von Uli Wiesmeier
Preis der Jury für "X-Alps" von Keti Vaitonis
Prämierung der originellsten Idee für "Der Vogelmensch" von Manuel Brückl
Die beste Kamera für "Faces" von Holger Herfurth und Peter Hensold
Der beste Kurzfilm ist "Exit Reloaded" von Alex Kaiser
Der beste Newcomer "Acro Base 2003" von Francois Bon/Denise Verchere.

Großer Beliebtheit erfreute sich auch der Web-Award. Gewertet wurde in zwei Klassen - kommerziell und nicht kommerziell.
Gewonnen in der kommerziellen haben Flugschule Achensee - www.skyconnection.at vor Nova - www.nova-wings.com, der Flugschule Göppingen - www.flugschule-goeppingen.de - und Fly Garmisch - www.fly-garmisch.com.
Nicht kommerziell hatte das Windclimber Team - www.windclimber.de - die Nase vorn, gefolgt von Torsten J. Körting - www.paragliding365.com, den Bergdohlen Brannenburg e.V. - www.bergdohlen.de - und der DHV-Jugend - www.dhv-jugend.de.

Rundum zufriedene Gesichter bei Besuchern, Austellern und Veranstalter. Rekordbesuch, annehmbares Flugwetter und ein spitzen Programm machten die Free Flight 2004 zu einem Riesenerfolg. Die wirtschaftliche Krise hat den Flugsport weitgehend verschont. Drachen- und Gleitschirmfliegen ist kein kurzlebiger Trendsport. Fliegen wird ein Teil des Lebens und das gibt keiner so schnell auf!

Videoclips JOESTMEDIA / Moderation: Sepp Gschwendtner  

Text und Fotos: Benedikt Liebermeister