X
Deutscher Hängegleiterverband e.V.

DHV

Angerer Open 2007

Text und Fotos: Regina Glas

Zum zwölften Mal veranstaltete der DCB Ruhpolding die Angerer Open, das traditionelle Gleitwinkelfliegen für Drachenflieger. Das Organisationsteam um Vorstand Dieter Kamml nannte das ganze gleich "Gleitwinkel-Weltmeisterschaft", passend zum Faschingssonntag. Trotz drei Ausweichtermine versuchten 55 Drachenpiloten von der Führmannalm in Anger ihren besten Gleitwinkel zu erfliegen. Mit dabei waren Nationalmannschaftspiloten aus Deutschland, Österreich und Slowenien und auch viele Freizeitpiloten. In drei Klassen wurde gestartet: Turmdrachen, Turmlose und Starrflügler. Die Startgebühr betrug 5 Euro! Auch einige Gleitschirmflieger versuchten den Landeplatz in Högl bei Anger zu erreichen. Die Windrichtung am Start war perfekt, allerdings war bei den wechselnden Bedingungen auch ein glückliches Händchen bei der Wahl des richtigen Startzeitpunktes gefragt. Das Startgewicht der Flieger spielte eine zusätzliche Rolle. Allerdings bestand die Möglichkeit auch mehrfach zu starten. Am Ende siegten die erfahrensten Piloten. Für alle Flieger und Zuschauer war es eine Riesengaudi, am Landeplatz gabs Brotzeit und Getränke. Sieger bei den Turmlosen wurde Tom Weissenberger (A) vor Primoz Gricar (SLO) und Hias Mayer (D). Gleich zwei Sieger gab es bei den Turmdrachen: Roland Beutlhauser (A) und Andreas Beeker (D) siegten vor Richard Niedermaier (D). Bei den Starren ließ Felix Rühle (D) nichts anbrennen und plazierte sich vor Christoph Lohrmann (D) und Tim Grabowski (D). Der allerschnellste mit einem Geschwindigkeitsdurchschnitt von "Sage und Schreibe" 117 km/h war der mehrfache Weltmeister Manfred Ruhmer, der mit seinem Swift außer Konkurrenz mitflog. Bei der Siegerehrung im Gasthof Führmannalm erhielten alle Teilnehmer einen Bierkrug, gesponsert von der Brauerei Wieninger. Infos gibts auch unter www.dcb-ruhpolding.de

Ergebnisse:

Turmlos: 
1. Tom Weissenberger, Moyes RSA
2. Primoz Gricar, Aeros Combat 13L 06
3. Hias Mayer, Aeros Combat 13 L
4. Seppi Salvenmoser, Moyes Litespeed
5. Hans Kiefinger, Aeros Combat
6. Wof Brunner, Moyes Litespeed 4
7. Georg Weinzierl, Icaro Zero 7
8. Jonas Blecher, Moyes Litespeeed
9. Nikolaus Eisl, Moyes Litespeed
10. Ernst Löffelberger, Moyes Litespeed 4

Starrflügler: 
1. Felix Rühle, Atos VR
2. Christoph Lohrmann, Atos VR
3. Tim Grabowski, Atos VR
4. Rüdiger Spann, Atos V
5. Toni Raumauf, Atos VR
6. Herwig Mayer, Aeros Phantom
7. Dieter Kamml, Atos VR
8. Wolfgang Meschik, Atos V
9. Dirk Ripkens, Atos VR
10. Robert Puchmayr, Atos

Turm: 
1. Roland Beutlhauser, Seedwings Spyder
1. Andreas Beeker, Icaro Laminar Easy
3. Richard Niedermayr, Icaro Laminar Easy
4. Mathias Kurzthaler, Moyes Xtralite
4. JÜrgen Pasker, Moyes GTR 162
6. Willi Dirmhirn, Icaro Laminar Easy
6. Elmar Barzen, Speedfex
8. Georg Mayer, Ikarus Spirit
9. Hauke Haub, Wills Wing
10. Martin Hausberg-Riedl, Airwave Klassik