X
- Anzeige -
HAPPY LANDINGS
- Anzeige -
Gleitschirmschule-Pappus
- Anzeige -
WIR SIND FÜR DICH DA
- Anzeige -
Gipfelstürmer 12.12.2016
Deutscher Hängegleiterverband e.V.

DHV

Ausbildung zur A-Lizenz

Eingangsvoraussetzungen

Höhenflugausweis

Theorieausbildung

20Unterrichtsstunden zu je 45 Minuten in den Sachgebieten:

Luftrecht, Meteorologie, Technik, Verhalten in besonderen Fällen.

Einzelheiten siehe Theorielehrplan

Praxisausbildung

Insgesamt mindestens 40 Höhenflüge als Alleinflüge, davon mindestens 25  unter Aufsicht und Anleitung eines Fluglehrers und höchstens 15 im Flugauftrag mit Höhenflugausweis. 

Die Höhenflugausbildung kann wahlweise mit Hangstart oder Windenschleppstart erfolgen. Bei Hangstart müssen mindestens 15 Höhenflüge einen Höhenunterschied von mehr als 500 Meter aufweisen.

Vorgeschriebene Praxis- Ausbildungsinhalte

siehe Praxislehrplan

Prüfung

Praxis- und Theorieprüfung durch einen unabhängigen Prüfer des DHV

Berechtigungen

Die A-Lizenz berechtigt zum freien Fliegen mit der (den) eingetragenen Startart (en) in der Umgebung des Fluggeländes (keine Streckenflüge). In Verbindung mit der IPPI- Card, ist die A-Lizenz fast weltweit anerkannt.

Gültigkeit

Unbefristet gültig.

Diese Abbildung zeigt das Muster einer A-Lizenz (Vorderseite), mit den Startarten Hang und Windenschlepp.
Rückseite
Beide Abbildungen können durch Anklicken vergrößert werden

 

 

 

   

IPPI-Card Bestellung

Der internationale Befähigungsnachweis "IPPI-Card" kann über den DHV-Shop unter der Rubrik 'Verschiedenes' bestellt werden: www.dhv-shop.de