X
Deutscher Hängegleiterverband e.V.

DHV

7. Internationale Deutsche Meisterschaft 2010 in Fiesch/Schweiz 21. - 29.08.2010

Vom 21. bis 29. August 2010 finden in Fiesch unterhalb des Eggishorns die 7. German Open im Gleitschirmfliegen statt.

Aletschgletscher
Fiesch
Fliegen über dem Gletscher

Willkommen

Fiesch ist im August das Mekka der Gleitschirmpiloten in Mitteleuropa. Schon oft wurde die Deutsche Meisterschaft im Streckenfliegen in dieser Zeit in Fiesch entschieden. Viele hochwertige Wettbewerbe haben in diesem Fluggelände schon stattgefunden, unter anderem war der PWC im Jahr 2006 dort zu Gast. Schon lange gab es deshalb den Wunsch unserer Piloten, auch einmal die Deutsche Meisterschaft dort auszutragen. Dank der Unterstützung der Fluggruppe Aletsch ist dies in diesem Jahr möglich.  Unter der Leitung von Ligachef Dietrich Münchmeyer und unter Mithilfe vieler Kenner des Gebietes, unter anderem des schweizer Ligachefs Martin Scheel, wird ein anspruchsvoller Wettbewerb stattfinden. Internationale Spitzenpiloten, Mitglieder der deutschen Liga und Nationalmannschaft und erstklassige schweizer Piloten versprechen ein hohes Maß an sportlichem Niveau.

Sie kämpften hier in hochalpinem Gelände rund um den Aletschgletscher um den höchsten nationalen Titel im Gleitschirmsport. Neben den WPRS- Ranking Punkten geht es um den/die beste(n) Piloten/in die den Titel „Deutscher Meister 2010“ tragen darf.

Der tägliche Start erfolgt um die Mittagszeit auf den startpläten in der Nähe der Fiescheralp unterhalb des Eggishorns. Kurz nach dem Start versuchen die Piloten sich in die beste Ausgangsposition zu bringen um beim Startzeitpunkt keine Sekunde zu verschenken. Wer diese knisternde Wettbewerbsatmosphäre erleben möchte sollte hier dabei sein.

Eine ganze Woche lang werden die Piloten täglich um den Sieg kämpfen. Jeden Tag geht es für die Piloten darum, als Schnellster über vorher festgelegte Wendepunkte bestimmte Strecke abzufliegen. In Fiesch geht es in besonderem Maße darum, sich auf die verschiedenen Windsysteme einzustellen. Taktische Fehler werden mit Zeitverlust oder mit einer vorzeitigen Landung bestraft.

Nachmittags gibt es dann auf dem Landeplatz neben der Bergbahn die Möglichkeit die Landungen der Toppiloten hautnah mitzuerleben. Unmittelbar nach der Landung werden die Flugdaten der Piloten auf den Computer geladen und ausgewertet .

Mit der Siegerehrung am Samstag den 28. August oder falls es bis dahin noch keine 2 gültigen Durchgänge gibt am 29. August, wird die 7. internationale Deutsche Meisterschaft ihre Krönung und einen neuen Deutschen Meister/in haben. Erstmals wird es auch einen Deutschen Meister/in in der Serienklasse geben.

 

Ablauf / Rahmenprogramm / Extras

Wettkampfbüro:
Hotel du Glacier, Fiesch

21. August:

Anmeldung Wettkampfbüro 18.30 Uhr bis 22.00 Uhr

22. August:

Infobriefing 08.00 Uhr - Ort festlegen
Wettbewerb

22.-27. August:

Wettbewerb

28. August:

Wettbewerb
abends Siegerehrung - Ort festlegen

29. August:

Abreise / Ersatztag, falls keine 2 gültigen Durchgänge geflogen wurden.

 

Tägliches Debriefing: Abends wird jeweils für ein Debriefing durchgeführt. Termin 19:30, bei großen Tagesaufgaben ggf. später.

 

 

Das erwartet uns...

Am Start
Schweizer Meisterschaft 2009
Hoch über den Gletschern
Landeplatz Fiesch
 
 

Infokarte Fluggebiet Fiesch (.pdf 3.7 MByte) von
www.fly-aletsch.net

Viele Informationen gibt es auf der Webseite des Gleitschirm Worldcup in Fiesch im Jahr 2006
pwc.fly-aletsch.net darunter Fluggebietsinfo oder Anreise

You will find lots of useful information on the website of the Paragliding Worldcup in Fiesch 2006
pwc.fly-aletsch.net, like flying routes and windsystems or travel info

WPT-Karte der German Open 2010

WPT-Karte mit Lufträumen mit GMap

WPT-Karte PWC 2006 (.pdf  3.8 MB ) von Martin Scheel www.azoom.ch

weitere Karten hat Ulli Prinz aufbereitet

Artikel in Swissglider 05/2009 über Fiesch (.pdf 4.8 MB)