X
Deutscher Hängegleiterverband e.V.

DHV

News of the day

the Champ
Tandem "Deutschland 1"
Asian Tiger
das sieht nicht prickelnd aus
Tagessieger Andreas Malecki
Nebelhorn Freitagmorgen
Landeplatz Oybelehalle
Strandbad
the racec is on
vier gegen zwei
Thermikschnüffler Neesen
German National BBQ Pro Team
in Schrattenbach fliegt's auch ohne Glider
im Startbart
unterwegs zur zweiten Wende
unterwegs Richtung Inntal (Archivbild)
Skiflugschanzen am Schattenberg
no task today
Grill Director Harry Buntz
Spitzentipps von Olly Rössel
Startplatz Nebelhorn

Sonntag, 29.07.2007, letzter Tag

Die Wolken hängen tief, es werden rund 70km/h Wind vorhergesagt, wir werden heute nicht mehr fliegen. Für einige dürfte heute aber dennoch die Sonne strahlen! Gegen 10.00h beginnt die Siegerehrung, im Anschluß werde ich die Bilder hochladen.

Im Namen des DHV und der Piloten möchte ich ein großes Dankeschön an die Oberstdorfer Gleitschirmflieger aussprechen, die sich durch Einsatzbereitschaft, Freundlichkeit und eine reibungslose Unterstützung ausgezeichnet haben. Auch die Pilotensprecher, die Tasksetter, Ligachef Dieter Münchmeyer, Meet Director Harry Buntz und Margit Wohlrab haben einen klasse Job gemacht.

Wir gratulieren Pepe Malecki zu seinem heutigen Geburtstag!

Zusammenfassungen des Wettkampfes wird es in Form einer Pressemitteilung und im dhv-Info geben. Ich sag schon mal "tschüß & happy landing" und werde mich im Pinzgau beim Moonlight Schmittenpokal ab 15. August wieder and die Tastatur schwingen.

Grüßle vom Pararazzi

Olaf

 


Samstag, 28.07.2007 Tag 6 (von 7)

8.30h Gestern Abend fand die angekündigte Pastaparty statt, diesmal wurden wir alle genudelt, denn es war reichlich vorhanden. Auch die an die Piloten ausgegebenen Getränkegutscheine wechselten zügig wieder die Besitzer und so war die Party schnell entfacht. B-Rockhaus (ja, die geniale Band von der Bayrischen Landesmeisterschaft!) sorgte dafür, dass die Kalorien sofort wieder abgetanzt wurden und das Vereinsheim des FC Oberstdorf 1921 kochte schon vor dem Dunkelwerden über.

Nach zwei Tasks ist es ja schon an der Zeit über das Overall Ergebnis zu sprechen; Lokalmatador Olly Rössel führt mit nur 3 Punkten vor Pepe Malecki und mit 45 Punkten vor Jens Kierdorf. Das ist knapp, sehr knapp und es bleibt weiterhin ein spannendes Ding. Ähnlich sieht es bei den Mädels aus: Die Japanerin Keiko Hiraki führt die Damenwertung der German Open mit nur 19 Punkten Vorsprung an und Ewa Wisnierska-Cieslewicz ist Führende im Kampf um die Deutsche Meisterin.

 

9.00h "Schlagzeile: Auf Grund abschirmender Wolkenfelder, einzelner Schauer und eines starken Windes nur schwache Thermik."Quelle: DWD, Segelflugwetterbericht Bayern von heute. Nächstes Briefing ist um 11.00h an der Bergstation Höfatsblick. Wir werden hochfahren um auszuloten, ob wir wieder einen tiefen "ridge racing task" unter brauchbaren Bedingungen fliegen können. Einhellige Meinung gestern war das die Aufgabe sicher war, auch wenn die Windbedingungen in dem Kessel am Gipfel - der nicht zwingend anzufliegen war - recht anspruchsvoll waren.

 

16.00h The day is canceled - der Tag ist abgesagt. Zweimal wurde eine neue Aufgabe angesetzt, zweimal wurde der Start verschoben, leider zog das große Blaue Loch an uns vorbei. Schade.

 

Da es heute nicht viel zu berichten gibt möchte ich die Gelegenheit nutzen, den Gleitschirmfliegern vom Oberstdorfer Club ein M-e-g-a-Lob auszusprechen. Bis um halb zwei haben Sie uns gestern - und die Tage zuvor hervorragend und mit ansteckender Freundlichkeit gastronomisch umsorgt. Auch sonst laufen dort einige organisatorische Fäden zusammen. Danke, Ihr macht einen klasse Job!!!

 

Gegen 19h zeigen wir im Sportheim des FC Oberstdorf 1921 Bilder dieser Woche und Charlie Jöst hat Filme im Gepäck. Das Rahmenprogramm ist klein aber fein. Einziges Manko ist der Betreiber des Wohnmobilstellplatzes am Sägewerk, der - anstatt eine Menge zahlender Gäste für die Zukunft zu werben - ohne Kommentar oder Begründung die Ausgabe von Duschmarken an uns eingestellt hat.

 

18.00h Sodele, die Bilder sind online, von Härte und Unbill des Wettkampfsports zeugt die heutige "Liegestuhlserie" ... :o)

 

Bis morgen!

Olaf

 


Freitag, 27.07.2007 Tag 5 (von 7)

 

8.00h Next Briefing 9.00h. Im Moment streift uns eine Störung und wir werden noch warten, ob sie sich schnell genug für einen Task wieder verzieht. Gestern war das ZDF hier, konnte schöne Bilder einfangen und die Redakteure waren sehr angetan vom Gleitschirmfliegen. Heute ist es das Bayrische Fernsehen, für die gerade ein Briefing abgehalten wird. Wir hoffen jetzt auf entsprechende Fernsehberichte. Was für heute fest steht ist, dass um 18.00h eine Nudelparty startet, feiern geht immer! Bis später.

12.00h Next Briefing 13.00h Bergstation Höfatsblick. Das Radar zeigt ein auf uns zuziehendes Sonnenloch, der Wind nimmt wieder zu, es bleibt spannend.

17.00h Es ist vollbracht, am Ende dieser Woche werden wir neue Deutsche Meister küren, denn heute wurde der erforderliche zweite Task ins Ziel geflogen. Am Gipfel herrschte ein durchaus unangenehmer kräftiger Westwind, der in den tieferen Lagen aber deutlich nachliess. Die 35km lange Aufgabe führte von der Bergstation - das ist die zweite Sektion, die dritte heißt Gipfelstation -direkt nach Norden in etwas flacheres Gelände. Die erste Wende war der Altstätter Hof, dann ging's zurück zum Schattenberg südlich vom Nebelhorn. Das ganze musste zweimal absolviert werden bevor ins Goal auf der Wiese vor der Festhalle Oybele geflogen wurde. Diese war heute erfreulicherweise von etlichen Zuschauern umringt.

Der ganze Task lag auf der Luvseite des Nebelhorn/Sonnenkopf Massivs und war damit den Bedingungen entsprechend angepasst worden. Dass es weiter aufriss und der Wind während des Rennens nachliess konnte niemand ahnen, theoretisch hätten es trotz Start um 15h sogar noch einige Kilometer mehr sein dürfen. Doch das spielt keine Rolle mehr, wir sind alle froh eine gültige Deutsche Meisterschaft zu bekommen und gratulieren unseren Tagessiegern:

1. Pepe Malecki (GER) Gin Gliders (FS Chiemsee, Parawing)

2. Olly Rössel (GER) UP international

3. Dan Hierling (GER) UP international

 

Bei den Herren hatten Olly und Dan nur 8 und 10 Sekunden Rückstand, man kann sich leicht ausmalen, wie hier um einzelne Meter gerungen wurde. Schnellste Damen sind heute Ewa Wisnierska-Cieslewicz (GER) SWING (Mustang Jeans, Airtouch, Skygraphics) und Keiko Hiraki (JPN) AXIS. Es war so knapp, dass praktisch nur noch die Taktung und Auswertung der GPS Navis entscheiden kann, wer zuerst über der Ziellinie querte. Dazu später mehr in den Ergebnslisten.

 

Na, da schmeckt's doch bei der Pastaparty gleich dopelt so gut!

fröhliche Grüße ins Netz

Olaf

 

 

 


Donnerstag, 26.07.2007 Tag 4 (von 7)

The Task ist cancelled! Schade. Als wir zwischen neun und zehn Uhr hochfuhren bildeten sich die ersten Cumuli am Himmel, als sie etwas größer wurden sahen sie allerdings schon zerzaust aus. Schnell ziehende Wolkenschwaden und Wetterdaten brachten dann Gewissheit, es sollte recht sportlich werden. Das Task Setting Committee setzte eine rund 100km lange Aufgabe an, die dann etwas in die Dikussion geriet. Leider wurden die Gegenargumente ungeschickt spät vorgebracht - aber sie waren wohl stichhaltig, denn die Streckenführung wurde geändert und kurz vor Fensteröffnug um 12.30h stand eine 102km lange Aufgabe fest. Zuerst startete niemand, später einzelne und deren Startszenen versprachen nichts Gutes. Nachdem bereits vom Boden und später aus der Luft "level 3" (unsicher) durchgegeben wurde und es aufgrund des Windes unwahrscheinlich erschien, eine geschlossene Aufgabe zu bewältigen, wurde das Rennen abgebrochen. Da niemand im Ziel war erhält heute jeder Null Punkte und es bleibt beim Stand von gestern.

Sollte - was hoffentlich nicht eintritt - kein gültiger zweiter Durchgang geflogen werden können so bedeutete dies mangels Nachfolger bereits das dritte (!) Jahr als amtierender Deutscher Meister für Achim Joos, der momentan nicht aktiv am Ligageschehen teilnimmt. Naja, wir werden das doch wohl zu verhindern wissen?

Nach ein bischen Soaringspaß und einem Landebierchen bereits um vier Uhr nachmittags wird heute noch fleißig, geradelt, geskatet und viele sitzen hier neben mir in Reichweite des drahtlosen Internetnetzwerkes und hämmern auf den Tastaturen ihrer Laptops herum. Heute Abend fährt die Bahn ab 17h wieder bis in die Nacht hinein und es gibt eine Grillparty auf dem Berg, klingt nicht schlecht, der Sonnenuntergang von dort oben muß herrlich sein. Für Abwechslung ist gesorgt aber ... Fliegen ist schöner.

 

Grüßle aus Oberstdorf

 

Olaf

 

PS: Gerade erreicht mich die Nachricht, dass aufgrund vertauschter Trackdaten die richtige Tagessiegerin bei den Damen gestern EwaWisnierska-Cieslewicz (GER) auf Ihrem SWING Stratus (Mustang Jeans, Airtouch, Skygraphics) lautet. Glückwunsch, Ewa.

 


Mittwoch, 25.07.2007 Tag 3 (von 7)

9.00h Next Briefing um 12h am Startplatz. Der 30er Westwind soll abnehmen, wir erwarten eine 3000er Basis. Die Auslösetemperatur wird spät erreicht sein, somit ist Geduld gefragt; aber es könnte heute klappen.

Gestern fuhren einige von uns an die Soaringkante nach Schrattenbach, wo der Wind auch schön von vorne anstand. Nur leider waren es ca. 80km/h; auf diese Art entstanden aber lustige Handyvideos von "Jacken-kitenden" Piloten mit beeindruckenden Schräglagen.

 

21.00h Unsere Gebete wurden erhört; was für ein schöner Task! 95,4km wurden ausgeschrieben und nach dem sintflutartigen Regen in den letzten zwei Tagen wollte auch zuerst keine richtige Euphorie aufkommen. Doch nach dem Start ging das schnell vorüber denn die Bärte standen zuverlässig und es gab jede Menge Thermikanzeiger in Form schöner Cumuli. Das Fenster öffnete um 12.30h, gegen 13.00h wurde reihenweise gestartet und um 14h hiess es Gasgeben, dann war die Speedsection scharf. Man traf sich zunächst an der Basis, wo es im eng bemessenen Startzylinder etwas voll wurde, auf 2400 Meter. Später sollte die Wolkenuntergrenze weitere 200 Meter ansteigen. Heute flogen wir das Illertal rauf und runter: Zur Seealpe, zum Höfats und dann zweimal zwischen zu den nördlichen und südlichen Bojen Sonnenkopf und Spatengrundkopf hin und her. Jede Menge Querungen und ein streng zu beachtendes Tierschutzgebiet erforderten heute die richtige Mischung zwischen schnellem, geländenahen Flugstil im Kleinwalstertal und hohem Flugstil auf der Westseite von Nebelhorn und Sonnenköpfen mit Ihren Querrippen. Gegen Nachmittag stand die Route dieser sehr clever angesetzten Aufgabe schön in der Sonne und man konnte es richtig laufen lassen. Die zügigsten schafften die Strecke in deutlich unter drei Stunden. Mehr dazu in den Ergebnislisten.

 

Als Tagessieger konnte ich bisher herausbekommen:

Karel Vrbensky (CZ) Mac Para Magus 5

Oliver Rössel (GER) UP Targa

Pepe Malecki (GER) Gin Boomerang (Flugschule Chiemsee, Parawing)

Beste Dame war die Koreanerin Junghun Park (Advance)

 

Durch besondere Fairness zeichneten sich Piloten wie Martin Orlik und weitere aus; sie drehten bei Retterabgängen an Ort und stelle und nahmen die Verbindung mit dem Meet Director auf, um zu berichten, ob der oder die Piloten unversehrt aufkamen, eine Bergung einzuleiten oder ggf. sofort zwecks erster Hilfe einzulanden zu können. Auch mich kostete dies heute Plätze - allerdings keine vorderen :o) Dankeschön Martin und alle anderen die sofort zur Stelle waren. Damit kein falscher Eindruck entsteht weise ich darauf hin, dass die Bedingungen super waren - allerdings kommt es z.B. bei beschleunigten Klappern ab und zu eben doch mal zum irreparablen Verhänger. Von Verletzungen habe ich nichts gehört.

Schaut Euch unbedingt die Bilder vom Task an, Vario und "Motivklingel" lärmten heute um die Wette!

Grüßle aus dem schönen Allgäu

Olaf


Dienstag, 24.07.2007 Tag 2 (von 7)

8.30h No task today,. Next briefing 25.07.2007 9.00h a.m. at cable car bottom station. Heute keine Aufgabe, nächstes Briefing morgen um 9.00h an der Talstation der Nebelhornbahn. In der Nacht regnete es hier sintflutartig. Im Moment ist es offen aber zwischen Zürich und dem Schwarzwald liegt ein Regengebiet, welches auf uns zu zieht. In ein paar Stunden werden die blauen Löcher am Himmel wohl wieder Geschichte sein.

10.30h Die Bilder von gestern sind jetzt online, auch die vom BBQ.

 


Montag, 23.07.2007 Tag 1 (von 7)

15.15h The task is canceled - Stop taking off! So lautete der Mitteilungstext der SMS von Harry Buntz. Was war geschehen? Gegen 8.00h trafen wir uns zum Briefing an der Nebelhorn-Talstation. Die Vorraussagen waren nicht gut, so sollte es einerseits zuerst recht stabil sein und sich langsam eine Föhnlage aufbauen. Auf den Windkarten war zwar ein windschwacher Hochdruckkeil über den Allgäuer Alpen zu sehen, aber rundum standen den ganzen Vormittag schöne Lentis in den Nachbarregionen. Um die Zeit trotzdem sinnvoll zu nutzen wurde ein task gesetted und ein Briefing abgehalten, welches sogar ein Geburtstagsständchen für eine koreanische Pilotin einschloß. Richtigerweise entschied man sich dann doch für Canceln unter dem Beifall der rund 75 anwesenden Piloten. Beim anschliessenden Freifliegen kam es zu einem Unfall. Während des Startverbotes aufgrund der Helikoptereinsätze fuhren wir grösstenteils wieder hinunter. Gegen 17.00h ist ein BBQ angesetzt - nicht vom "BBQ Pro Team", welches täglich grillt - sondern von der ganzen Meisterschaft. Aufgrund des Unfalles und der Wettervorhersage ist die Stimmung gerade etwas verhalten, aber die Woche ist ja noch lang.

Viele Grüße aus Oberstdorf

Olaf

 

Sonntag, 22.03.2007 - Trainingstag 2

10.25h Schönen guten Morgen aus Oberstdorf! Nach dem heftigen Regen fiel unser erster Trainingstag am Samstag ins Wasser und das erste Briefing am Sonntag verschob sich von acht Uhr auf neun. Wir haben hier ein kleines Wettkampfbüro im Eissportzentrum, das wohl schon viele Veranstaltungen beherbergt hat. Wie Jahresringe schichten sich hier auf den Tischen die Ergebnislisten vieler namhafter sportlicher Großereignisse der letzten Jahre. Leider stehen die LAN und WLAN Netze gerade nicht. Nach dem Sign in fahren wir in einen Veranstaltungsraum in der Nähe und werden ein Geländebriefing von Lokalmatador Olly Rössel erhalten.

16.00h Alle Achtung, Olly Rössel wies uns mehrere Stunden lang auf Google 3D Karten in Geheimnisse, Tricks und Kniffe zwischen Kleinem Walstertal, Hahnenkamm und Jöchelspitze ein. Es ist eben doch kein einfaches Gelände, und als Nordalpenterrain mit unzähligen Leefallen aber auch ungeahnten Möglichkeiten gespickt. Nicht umsonst ist dieses Flugebiet nach einem pre PWC von den Juroren als nicht PWC tauglich eingestuft worden auch wenn es sicherlich zu den schönsten Territorien überhaupt zählt. Auf www.wish2fly.de stehen ein paar schöne Bilder von einem OLC Flug letzter Woche.

Wenn ich mir die markanteste Aussage aus dem vielseitigen Vortrag herausgreifen müsste würde ich folgende wählen: "Bleibt über den Graten". Es gibt wohl wenige Fluggebiete, wo man damit so viel an Sicherheit gewinnt und an Flugzeit einspart.

Das sign in läuft und wir sind gespannt welcher Wetterfrosch für morgen richt vorausgequakt hat! Die nächsten Tage werde ich versuchen Euch zeitnah auf dem laufenden zu halten.

Grüßle aus dem Allgäu

Olaf Peglow

 

 

Aufgrund der Wetterlage wird das Trainingslager der Liga in Oberstdorf auf Sonntag verschoben. Wir treffen uns um 8 Uhr in der Nähe der Nebelhornbahn zum GPS Upload.
Für Sonntag ist eine längere theoretische Einweisung mit Olly Rössel vorgesehen, die genauen Uhrzeiten und eventuelle Änderungen werden durch SMS bekannt gegeben.
Die 4. Internationale Deutsche Meisterschaft findet wie geplant statt, näheres siehe Ausschreibung. Die Piloten treffen sich zwischen 16 - 21 Uhr am Restaurant "Alphornstüble" nähe Talstation Nebelhornbahn.

________

Wer schon mal mit den Wettbewerbspiloten um die Wenden kreisen möchte und Google Earth installiert hat, kann sich hier die Wendepunkte und Schutzgebiete in Oberstdorf anschauen:

Wendepunkte
Vogelschutzgebiete
Tierschutzgebiete

Download Google Earth

________

Einschreibung zum Wettbewerb am 22.7. von 16 bis 21 Uhr im Restaurant "Alphornstüble" nähe Talstation Nebelhorn Bahn. Am 23.07. um 8 Uhr Eröffnung und erstes Briefing. Weitere Infos findet ihr in der Ausschreibung.