X
Deutscher Gleitschirm- und Drachenflugverband e.V.

DHV

Tolmin Open 06. - 12.06.2020 am Liak /Slovenien

Titelbild Steve Ham Piedrahita/Spain

Vom 06.06 bis 12.06 findet in Tolmin, Slovenien, einer der ersten Gleitschirm Wettkämpfe nach dem Lockdown statt. Der Wettbewerb wurde auf 100 Piloten limitiert und ist auch auf Airtribune zu verfolgen. Unter den Piloten sind einige Deutsche Piloten mit dabei, die in der Gegend um den Liak auf Punktejagd gehen.

 

Live Berichte

Hike and Fly Truppe

Nach 4 Durchgängen stehen die Gewinner fest, wir Gratulieren! Philipp und Jonas unseren 2 Deutschen auf dem Podium können bei der Freedom Open gut punkten.

1.Platz    Emil Červeňan    SVK
2.Platz    Philipp Haag
3.Platz    Jonas Böetscher

Task 3 vom 11.06.2021

Erneut waren Regenschauer am heutigen Tag angekündigt. Um das beste Zeitfenster des Tages verwenden zu können, fuhren wir um 9.30 Uhr zum Startplatz.
Schnell war das Rennen um den trockensten Platz am Startplatz gestartet. Danach war erstmal Parawaiting angesagt, doch nach einem kurzen leichten Schauer ging es dann recht schnell und die Ersten begaben sich in die Luft.
Zunächst ging es noch recht schwach nach oben, doch die Bedingungen besserten sich recht schnell und die Teilnehmer waren an der 2100m hohen Basis.
Pepe und ich flogen 14min vor Start Richtung höhere Berge, aber wir konnten die schönen Wolken nicht nutzen. Der Plan ging nicht auf und wir mussten wieder tiefer, bei nun deutlich schwächerem Steigen einsteigen. Deutlich tiefer als das Führungspulk starteten wir in das Rennen. Vor uns wieder viel Schatten auf der 45,7km langen Aufgabe.
Die ersten nahmen die Wende und kehrten sofort wieder in den Schatten um. Ich entschied mich mit einigen Anderen weit in die Wende hinein zu fliegen, um dort in der Sonne wieder aufdrehen zu können. Dabei konnten wir die Lage beobachten und sahen wie wieder Sonne in die Südseite kam.
So machten wir uns auf den Weg.
So richtig gut ging es in der Sonne jedoch auch nicht, aber überleben war angesagt. Am Wendepunkt in den flachen Hügeln im Tal fand mein Pulk nochmal einen guten Bart für die Tagesgüte und Tageszeit.
Während des Kurbelns konnte man beobachten wie sich im Norden die Wolken immer weiter und weiter entwickelten. Erneut war nur wieder Schatten vor uns und ich flog los um mehr Strecke zu machen und nicht im leichten Steigen zu bleiben um im Falle den Stoppens mehr Strecke zu haben. So glitt ich ab und bei meiner Landung fing es schon leicht an zu tröpfeln. Kurze Zeit später wurde der Task dann gestoppt.
Philipp erwischte es heute leider nicht ganz so gut und rutschte von Platz 1 auf 7 zurück. Ich konnte mich jedoch etwas nach vorne arbeiten und bin auf Platz 2.
Wir sind gespannt auf einen guten Task morgen.

Viele Grüße
Jonas

Task 2 vom 09.06.2021

Heute hatten wir eine 57km-Aufgabe entlang des Socatals. Wie schon gestern war der Himmel mit hohen Wolken bedeckt und einzelne Regenschauer im Anflug. Um 12.10 Uhr ging dann das Rennen überhalb des Kobalas los. Leider wurde durch die Abschattung schon vor dem Start die ganze Mannschaft auseinander gezerrt, sodass Jonas Böttcher und ich nur mit Starthöhe los sind. Die Aufgabe ging im Zickzack zwischen Kobarid und Tolmin her wobei es schwer war die Führungsgruppe einzuholen. Unser Glück war es dann doch, bei der 2. Wende den Überblick über den kompletten Wettbewerb von hinten zu haben. Mir wurde klar, dass auf der nordlichen Ridge in den nächsten 30min keine Thermik zu erwarten war. Ich habe mich deshalb dazu entschieden, die südliche Ridge zu nehmen. Auch zäh, aber konstant, ging es zur zweitletzten Wende und zur letzten Wende in einer leichten Konvergenz zurück. Das waren genau die 30min die dann wieder die zuverlässigere nördliche Ridge aufblühen lies und uns somit ins Ziel trugen.

Wir hoffen jetzt noch auf ein paar schöne Tage und wünschen unseren Fliegerkollegen in Greifenburg einen schönen und erfolgreichen Wettbewerb!

Mit Jonas Böttcher und Christian Sonnleitner waren wir 3 Deutsche in der Top 10.

Grüße Philipp Haag

 

.....

Um 12:10 ging es erneut vom Kobala aus los für ausgeschriebene 57km. Angesetzt wurde ein hin und her Kurs zwischen Kobarid und Tolmin mit Goal am Ende in Kobarid.

Glücklich ins Ziel schafften es heute nur knapp 10 Piloten, davon mit deutlichem Vorsprung als erster Philipp Haag, Rang sechs Jonas Böttcher und Rang sieben Christian Sonnleitner - Gratuliere! 

 

Task 1 vom 8.06.2021

Wird gestoppt. Philipp Haag auf Rang 2....

 

Nach der recht entspannten Anreise am Freitag sind wir noch am Wochenende zu zwei schönen Hike&Fly‘s aufgebrochen.
Am Sonntag (nach einer gefühlten Ewigkeit) heißt es wieder „auf zum registrieren“….
Der Montag wurde leider aufgrund von Überentwicklung gecancelt.
Heute am Dienstag dann der erste Task, 67,5 km.
Nach dem Start ging es im Soća Tal hinter bis Kobarid. Dann wieder zum Startplatz gegen den Wind. Im Anschluss wieder bis zum Camp Gabrije. Die Wende lag auf der anderen Seite der Ridge. Das Tal wieder gequert und auf dem Weg zum nächsten Wendepunkt mussten wir wieder Höhe machen. 50:50 entweder links leichter Umweg, viel Wind…. oder die direkte Linie…
Okay direkte Linie. Kurz vor der Wende kommt über Funk „der Task ist stopped“ schade.
Knapp die Hälfte der Strecke sind wir geflogen (32,98km).

Wir hoffen auf morgen. Es ist zwar gewittrig gemeldet aber das heißt hier nichts, da die Vorhersagen in den letzten Tagen eher schlechter gemeldet waren, als es tatsächlich ist. Aber auch das Tal liegt recht gut geschützt. Aber wir werden sehen!

Grüße

Jan-Philip Rebhan

 



Deutsche Piloten bei der Tolmin Open

Andreas Malecki
Daniel Tyrkas

Philiipp Haag

Jan-Philip Rebhan

Martin Petz

Uwe Tillmann

Horst Gresch

Jonas Böttcher

Jonas Püssing

Eric Trapp

Stephan Hüttermann

Ewa Korneluk

Christian Sonnleitner

Daniel Maraz

und noch einige Freiflieger

 

 

Die Besten vom zweiten Task
1.Philipp Haag, Christian Sonnleitner und Jonas Böttcher