X
- Anzeige -
DHV SHOP
- Anzeige -
WIR SIND FÜR DICH DA
- Anzeige -
LIFE IS IN THE AIR
- Anzeige -
checked by BauAir
Deutscher Gleitschirm- und Drachenflugverband e.V.

DHV

Steinadlerprojekt Geigelstein - Fly together

(pixabay.com)

 

Fly together ist ein Gemeinschaftsprojekt zum Schutz des Steinadlers mit den Kampenwand- und Hochrieser Gleitschirmfliegern, den örtlichen Flugschulen, dem Nationalpark Berchtesgaden und DHV.

 

Auch 2020 werden sich der Nationalpark Berchtesgaden und DHV zusammen mit den Hochrieser und Kampenwandfliegern sowie Flugschulen für den Steinadler-Schutz am Geigelstein engagieren!
 

Im Rahmen des Projektes soll ein Steinadlerteam aus den Fliegerclubs gebildet werden, das durch die Experten vom Nationalpark Berchtesgaden im Geigelsteingebiet intensiv im Adler-Monitoring geschult wird. Das Geigelsteingebiet befindet sich zwischen den Fluggebieten an der Kampenwand und der Hochries, welches von Streckenfliegern häufig beflogen wird. In diesem Gebiet ist auch ein Steinadlerpaar zu Hause, um das sich die Hochrieser- und Kampenwandflieger kümmern wollen. Denn offen ist, wo und ob das Paar erfolgreich brütet.


Ziel ist es, dass die Clubs bis zum Jahr 2022 eine Patenschaft für ihre Steinadler übernehmen, indem sie das Monitoring eigenständig durchführen und selbst Maßnahmen zur Vermeidung von Störungen während der Brut- und Nestlingszeit ergreifen, wie z.B. das Einrichten einer Schutzzone rund um den Horst von 500 m. Mehr in den Hintergrundinfos ...


Kontakt Vereine:

www.gsc-hochries.de

www.kampenwand-flieger.net

Kontakt Steinadlerexperten vom Nationalpark Berchtesgaden:

Ulrich Brendel: Ulrich.Brendel@npv-bgd.bayern.de, Tel: 08652 979060-50
Jochen Grab: Jochen.Grab@npv-bgd.bayern.de, Tel: 08652 9686-134


Kontakt DHV:

Björn Klaassen: bjoern.klaassen@dhvmail.de Tel: 08022-9675-10

Bettina Mensing: bettina.mensing@dhvmail.de Tel: 08022-9675-10


Weitere Infos:

 

 

Gemeinschaftsprojekt

von

 

mit Unterstützung

von

 

 

 

Das Projekt ist Teil unserer Aktion Luftige Begegnungen und wurde im Jahr 2018 aufgrund dieser Initiative zum dritten Mal in Folge von der Jury der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet.