X
- Anzeige -
DHV SHOP
- Anzeige -
WIR SIND FÜR DICH DA
- Anzeige -
checked by BauAir
Deutscher Gleitschirm- und Drachenflugverband e.V.

DHV

Flugfunk beim Streckenfliegen

 

Flugfunk dient der Sicherheit aller Luftverkehrsteilnehmer in der allgemeinen Luftfahrt. Auch für uns Drachen- und Gleitschirmflieger ist er ein Gewinn an Sicherheit. Die erforderliche Sprechfunkerlaubnis nach § 44 LuftPersV sollte keine Hürde sein, denn diese kann man bei vielen Flugschulen kostengünstig erwerben.

 

 

 

  • Frequenzen für Luft-Luft-Kommunikation (Stand April 2020)
    Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung ( BAF ): Bekanntmachung über die Festlegung der Funkfrequenzen für den Sprechfunkverkehr im Flugfunkdienst in der NfL 1-1935-20 (pdf)

    Folgende Sprechfunkkanäle stehen in den bezeichneten Nutzungsgebieten für die betriebliche Luft-
    Luft-Kommunikation (bspw. Segelflug-, Drachenflug-, Gleitschirmflug-, Motorflug-, Ultraleichtflug- sowie Ballonfahrbetrieb) bis zu einer Höhe von FL 100 zur Verfügung. Die festgelegten Kanäle sind ausschließlich zum kurzzeitigen Austausch betrieblicher Meldungen zunutzen. Durch den Empfang dieser Meldungen sollen die Luftfahrzeugführer bei der Einschätzung der momentanen Situation im Luftraum unterstützt werden.

    Kanäle 122.555 und 122.540 für Deutschland (gesamtes Staatsgebiet) Diese beiden zur deutschlandweiten Nutzung festgelegten Kanäle können auch im Rahmen des Ausbildungs- und Übungsbetriebes genutzt werden.

    Übersichtskarte der regionalen Zuordnung der Sprechfunkkanäle zum Zwecke der betrieblichen Luft-Luft-Kommunikation (pdf, Stand April 2020).


  • Rufzeichenzuteilung (Anmeldung Luftfunkstelle)
    Antrag auf Rufzeichenzuteilung (Bundesnetzagentur)