X
- Anzeige -
DHV SHOP
- Anzeige -
WIR SIND FÜR DICH DA
- Anzeige -
LIFE IS IN THE AIR
- Anzeige -
checked by BauAir
Deutscher Gleitschirm- und Drachenflugverband e.V.

DHV

Flugfunk beim Streckenfliegen

 

Flugfunk dient der Sicherheit aller Luftverkehrsteilnehmer in der allgemeinen Luftfahrt. Auch für uns Drachen- und Gleitschirmflieger ist er ein Gewinn an Sicherheit. Die erforderliche Sprechfunkerlaubnis nach § 44 LuftPersV sollte keine Hürde sein, denn diese kann man bei vielen Flugschulen kostengünstig erwerben.

 

 

 

Neue Frequenzen für Luft-Luft-Kommunikation

Das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung ( BAF ) hat durch die NfL 1-1524-18 drei Frequenzen (Kanal: 122,540 MHz,  122,555 MHz,  130,430 MHz) für den Luft/Luftsprechverkehr freigegeben, die auch von Gleitschirm- und Drachenpiloten untereinander benutzt werden dürfen, wenn diese eine Luftfunkstelle mit gültiger Frequenzzuteilung betreiben (Stand Dezember 2018). NfL 1-1524-18 (pdf)

 

Merkblatt: Informationen zum Flugfunk für Streckenflieger (Stand 05.2018, pdf)

Die Frequenzzuteilung wird bei der Bundesnetzagentur beantragt. Infos und Antrag

 

Der DHV erteilt die Kennzeichen für nichtmotorisierte Hängegleiter, Gleitsegel und Gleitflugzeuge (D-NXXX):

Antrag auf Eintragung eines Fluggeräts und Zuteilung eines Kennzeichens (pdf)