X
- Anzeige -
HAPPY LANDINGS
- Anzeige -
Gleitschirmschule-Pappus
- Anzeige -
WIR SIND FÜR DICH DA
- Anzeige -
www.birdmen.co.za
Deutscher Gleitschirm- und Drachenflugverband e.V.

DHV

Wie werde ich Schleppfachlehrer?

Lehrberechtigung Windenschlepp
Eingangsvoraussetzungen
 
- Luftfahrerschein für Gleitsegelführer/-innen mit Eintrag der Startart Windenschlepp

- Gleitschirm-Lehrberechtigung oder Berechtigung als Fluglehrerassistent/-in

- DHV-Windenführerberechtigung

- Nachweis von mindestens 150 Schleppstarts mit Gleitschirmen

Theoretische Einweisung in einer Flugschule

Durch eine/-n Fluglehrer/-in mit Windenschlepp-Lehrberechtigung Einweisung in die windenspezifischen Besonderheiten in den Sachgebieten Luftrecht/Haftung/Versicherung beim Windenschlepp.

Praktische Einweisung in einer Flugschule in die Windenschlepp-Ausbildungstätigkeit

Unter Anleitung und Aufsicht eines/-r Fluglehrers/-in mit Windenschlepp-Lehrberechtigung bei der
Ausbildung zum beschränkten Luftfahrerschein oder bei Einweisung Windenschleppstart:

- Mindestens 20 Stunden praktische Ausbildungstätigkeit.

- Mindestens 30 Einweisungen und Funk-Anleitungen von Schleppflügen (vom Einhängen bis zum
Ausklinken) mit mindestens 3 Flugschülern/-innen bzw. Einzuweisenden.
(Bestätigung theoretische und praktische Einweisung für Lehrberechtigung Gleitschirm-Windenschlepp, Anlage 8 Seite 4)

Umfang der Lehrberechtigung für Windenschlepp

Die Lehrberechtigung für Gleitschirm-Windenschlepp berechtigt zur praktischen und theoretischen Ausbildung und Einweisung von Bewerbern/-innen zur Startart Gleitschirm-Windenschlepp.

Unabhängig davon darf eine Tätigkeit als Windenführer/-in in der Flugausbildung erst nach einer Schlepperfahrung von mindestens 250 Schlepps als Windenführer/-in erfolgen.

Fluglehrerassistenten/-innen dürfen die praktische Ausbildung oder Einweisung von Bewerbern/-innen zur Startart Gleitschirm-Windenschlepp nur unter Aufsicht eines/-r Fluglehrers/-in mit Lehrberechtigung für Windenschlepp durchführen.

Einweisung für Gleitschirm-Stufenschlepp

Die erfolgreiche Teilnahme an einem Einweisungslehrgang des DHV oder an einem vom DHV anerkannten Lehrgang für Gleitschirm-Stufenschlepp berechtigt eine/-n Gleitschirm-Fluglehrer/-in mit Lehrberechtigung Windenschlepp zur Einweisung in den Gleitschirm-Stufenschlepp

2.6. Einweisung von Windenführern

Zur Einweisung von Windenführern/-innen ist die Qualifikation als „Einweisungsberechtigte/-r Windenführer/-in (EWF)“ erforderlich (gemäß Windenführerbestimmungen des DHV).

 

 

Fachlehrer für UL-Schlepp HG

1. Gültige Lehrberechtigung HG (o. Assistent)

2. UL-Schleppstartberechtigung (Einweisung "UL-Schleppstart")

3. Nachweis über mindestens 50 UL-Schleppstarts nach Scheinausstellung

-Diese Bestätigungen sollten vor Lehrgangsbeginn vorab an das DHV-Schleppbüro geschickt werden.

Mit dieser Berechtigung dürfen nur HG-Piloten in die Startart "UL-Schleppstart" eingewiesen werden. Sie berechtigt nicht zur Ausbildung von UL-Piloten für den UL-Schlepp.

Die Lehrgangstermine findest Du hier

 

Einweisung für HG-Fluglehrer (doppelsitzige Anfängerausbildung)

Hier findest Du den Theorie- und den Praxis-Lehrplan für HG-Fluglehrer, die Fluganfänger im Doppelsitzer in der Startart Winden- oder UL-Schlepp ausbilden möchten.