X
Deutscher Hängegleiterverband e.V.

DHV
27.03.2018

Gefahrenhinweis Landeplatz Bezau/Vorarlberg

Bezau Landeplatz (Foto: K. Kirchhoff)

Am Sonntag, 25.3.2018, war es im Fluggebiet Bezau (Landeplatz) zu einem tödlichen Gleitschirm-Unfall gekommen. Ein Pilot war in Landeplatznähe aus ca. 20 m Höhe abgestürzt. Die Untersuchung zur Unfallursache wurde gerade erst begonnen. Unabhängig davon lassen die Berichte der Zeugen darauf schließen, dass an der Südseite des Flugberges Niedere eine großräumige Leesituation mit teils böig-turbulenten Bedingungen geherrscht hat. Die Fluglehrer der örtlichen Flugschule haben dies ebenfalls beobachtet und möchten alle Gleitschirmflieger warnen: Bei Nordwind (Talwind) ist die gesamte Südflanke der Niedere ein Leegebiet. Wenn auf Kammhöhe der Nord-(Nordwest)wind erkennbar eingesetzt hat, sollte keinesfalls auf die Bezauer Seite des Berges geflogen werden, sondern nur auf der Andelsbucher Seite (Nordseite). Im ganzen Bezauer Talkessel, aber besonders bergseitig am Gleitschirm-Landeplatz, sind dann tückische, sehr turbulente Böen aus Nord zu erwarten (siehe Fluggeländebeschreibung auf der Website Flugschule Bregenzerwald).

DHV Mitgliederzeitschrift