X
Deutscher Gleitschirm- und Drachenflugverband e.V.

DHV
30.04.2019

„Und Gott der Herr ließ allerlei Bäume aus der Erde hervorsprießen (1. Buch Mose 2,9)….“

Foto: Paul Schenk, Bergwacht Bayern

…und zwar so viele, dass gelegentlich ein Gleitschirmflieger darin landet. Im Normalfall kein großes Problem, wenn die Piloten sich so verhalten, wie es in der Flugausbildung vermittelt wird. Dieser Fall (Foto) hätte jedoch richtig böse enden können!  Die Pilotin (1) hatte sich nach einer Baumlandung vom Gurtzeug (2) gelöst und war ungesichert zum Stamm der Buche geklettert. Ein Absturz vom Baum hätte aus dieser Höhe den sicheren Tod bedeutet. Im vergangenen Jahr war es zu einem Todesfall gekommen, weil ein Gleitschirmpilot, trotzdem die Bergwacht schon in Sichtweite war, versucht hatte selbständig vom Baum zu klettern. Und auch 2019 gab es schon zwei weitere Meldungen von hochriskanten Eigenrettungen. Der DHV appelliert an alle Piloten, nach einer Baumlandung unbedingt im Gurtzeug zu bleiben und auf professionelle Rettung (3) zu warten. Sehr nützlich kann in dieser Situation eine (leicht im Gurtzeug erreichbare) Sicherungsschlinge sein, mit der man sich zusätzlich sichert oder das Gurtzeug fixiert. Die Kosten für die Pilotenbergung werden von der DHV-Halterhaftpflichtversicherung übernommen.