Gelände-Details

dhvlogo
Zurzeit keine Bilder oder Videos verfügbar
- Anzeige -
http://www.supair.com
- Klick für weitere Infos -
Klick für weitere Infos
- Anzeige -
https://shop.dhv.de/section/products_detail/fluggebietsfuehrer/neu-fluggebiete-europa-flugfuehrer-fuer-die-reise-urlaubs-und-flugplanung/
- Anzeige -
https://www.paracenter.de/
- Anzeige -
http://www.parafly.at
- Anzeige -
https://maisonpolecler.com/
- Anzeige -
http://www.venet.at/de/
- Anzeige -
https://www.dhv.de/web/service/versicherung/berufsunfaehigkeitsversicherung/
 
Schwaigau
EignungSchleppgelände für Gleitschirme und Hängegleiter
LandDeutschland
Höhendifferenz 
GeländehalterIG Aurachflieger
Bemerkung 
AnreiseRoutenplanung mit Google Maps
 
SchwaigauÄnderung melden
Art des GeländesSchleppgelände
BundeslandBayern
Gemeinde91589 Aurach
KoordinatenN 49°15'48.97" E 10°24'22.93"
Höhe NN426 m
StartrichtungNNO-N
Schlepplänge [m]2000
max. Schlepphöhe [m]450
Erschließungper Auto, zu Fuß
Hängegleiter1-sitzig mit beschränktem LFS
Gleitschirme1-sitzig mit beschränktem LFS
Gäste?Ja
Bemerkung 
AnreiseRoutenplanung mit Google Maps
 
WetterDHV-Wetter
Wetternetz (Tel) 
Web-Cam
 
Ansprechpartner 
Informationen 
Bergbahn 
Unterkunft 
Sonstige Kontakte 
 
Auflagen

1.    Erlaubt sind Windenschleppstarts mit Hängegleitern und Gleitsegeln bis zu einer Ausklinkhöhe von 450 m über Grund.  
2.    Alle Piloten sind darauf hinzuweisen, dass der Luftraum E in 1000 ft über dem Gelände beginnt. Die entsprechenden Sichtflugminimas sind einzuhalten.
3.    Der Windenschleppbetrieb auf dem Fahrweg darf nur aufgenommen werden, wenn eine Gefährdung von Personen ausgeschlossen ist.
4.    Bei der Gefahr der Abdrift des Schleppseils nach einem möglichen Seilriss durch Seitenwind in Richtung Eisenbahn, zur Ortsverbindungsstraße oder zur Autobahn darf der Schleppbetrieb nicht aufgenommen werden.
5.    Das Wiesenbrütergebiet der „Schwaigau“ darf in der Brutzeit zwischen 1.3. und 1.7. eines jeden Jahres nicht überflogen werden. Die Grenzen des Wiesenbrütergebietes sind in der Karte eingezeichnet. Die Karte ist Bestandteil dieser Erlaubnis.
6.    Flugtage und Flugveranstaltungen sind nicht zugelassen.
7.    Die Sondernutzung des Feldweges darf nur mit einem Fahrzeug erfolgen. Die übrigen Fahrzeuge sind in Eyerlohe zu parken. Evtl. erforderliche straßenverkehrsrechtliche Genehmigungen sind durch den Erlaubnisinhaber einzuholen. Im Übrigen gelten die Auflagen der Gemeinde Aurach vom 14.11.1995.
 

 
  Anmerkung: In den beschriebenen Fluggebieten können sich Start- und Landeplätze ändern. Beachtet bitte vorhandene Infotafeln und nutzt die Informationen der einheimischen Piloten!

Die DHV Online Gelände-Datenbank ist das Informationsportal über unsere Drachen- und Gleitschirmfluggelände in Deutschland und in den Alpen.
Für Korrekturen und Änderungen bitten wir alle Piloten, Vereine und Geländehalter um Mithilfe.
Wendet Euch hierzu bitte an: gelaendeinfo@dhv.de.

Daten und Inhalte der Gelände-Datenbank ohne Gewähr in Bezug auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität.
- Anzeige -
http://www.predigtstuhlbahn.de/startseite
- Anzeige -
https://youtu.be/wMphR9MpDog
- Anzeige -
https://www.zillertaler-flugschule.com/
- Anzeige -
https://www.austriafly.at/
- Anzeige -
http://www.paragliding-tegernsee.de
- Anzeige -
http://www.gfsr.de/
- Anzeige -
http://www.fly-koessen.at/
- Anzeige -
https://shop.dhv.de/section/products_detail/fluggebietskarten-reliefkarte/deutsche-fluggelaendekarte-1/
- Anzeige -
http://dudek-paragliders.de/