Gelände-Details

dhvlogo
Zurzeit keine Bilder oder Videos verfügbar
- Anzeige -
https://youtu.be/wMphR9MpDog
- Anzeige -
https://www.zillertaler-flugschule.com/
- Anzeige -
https://www.austriafly.at/
- Anzeige -
http://www.vario-repair.net
- Anzeige -
https://www.bluesky.at/
- Anzeige -
http://www.fly-koessen.at/
- Anzeige -
https://shop.dhv.de/products/fluggelandekarte-alpen
- Anzeige -
http://dudek-paragliders.de/
 
Hohenberg NW
EignungHanggelände für Gleitschirme und Hängegleiter
LandDeutschland
Höhendifferenz339 m
GeländehalterSüdpfälzer Gleitschirmflieger Club e.V.
BemerkungSehr schönes Fluggelände bei Nordwestwind.
Es bestehen zur Zeit (April 2017) leider massive Probleme (Parken, Auffahrt, Außenlandungen....). Daher dürfen momentan keine Gastpiloten das Gelände nutzen. Dies ist dringend zu beachten!
AnreiseRoutenplanung mit der Karte
 
Hohenberg NW Startplatz AussichtsturmÄnderung melden
Art des GeländesStartplatz
BundeslandRheinland-Pfalz
Gemeinde76855 Queichhambach
KoordinatenN 49°12'09.53" E 8°00'16.31"
Höhe NN547 m
StartrichtungNW
Erschließungper Auto, zu Fuß
 Shuttle mit Clubfahrzeug - besser zu Fuß!
Hängegleiter1- und 2-sitzig / Schulung
Gleitschirme1- und 2-sitzig / Schulung
Bemerkung 
AnreiseRoutenplanung mit der Karte
 
Hohenberg NW LandeplatzÄnderung melden
Art des GeländesLandeplatz
BundeslandRheinland-Pfalz
Gemeinde76855 Queichhambach
KoordinatenN 49°12'25.46" E 7°59'21.78"
Höhe NN208 m
Erschließungper Auto, zu Fuß
Hängegleiter1- und 2-sitzig / Schulung
Gleitschirme1- und 2-sitzig / Schulung
BemerkungLanderichtung wird je nach Windrichtung durch den Geländehalter festgelegt
AnreiseRoutenplanung mit der Karte
 
WetterDHV-Wetter
Wetternetz (Tel) 
Web-Cam
 
Ansprechpartner 
Informationen 
Bergbahn 
 
Auflagen

1.    Für alle Piloten ist vor dem ersten Flug auf dem Gelände „Hohenberg“ eine Einweisung erforderlich (Gefahreneinweisung, Leesituation bei Seitenwind, Landeanflug, etc.).
2.    Für Ausbildungsflüge müssen die Witterungsbedingungen dem Ausbil-dungsstand entsprechen.
3.    Die landespflegerischen Minimierungs-, Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen sind entsprechend den Fachbeiträgen Naturschutz des Planungsbüros Peter Busch vom Aug. 2011 durchzuführen. Maßnahmen in der Schneise sind mit der zuständigen Forstbehörde abzustimmen.
4.    Der Landeplatz ist rechtzeitig und mit ausreichender Höhe anzufliegen.
5.    Der Landeanflug mit Landeeinteilung (Gegen-, Quer- und Endanflug) ist durch den Geländehalter festzulegen und bekannt zu geben. Die Piloten sind darüber zu informieren, dass nur der zugelassene Landeplatz genutzt werden darf (Ausnahme Notlandungen).
 

 
  Anmerkung: In den beschriebenen Fluggebieten können sich jederzeit Start- und Landeplätze ändern. Beachtet bitte vorhandene Infotafeln und nutzt die Informationen der einheimischen Piloten!
Besondere Wind- und Wettersituationen/-phänomene können auch in vermeintlich einfachen Fluggeländen zu anspruchsvollen Flugsituationen führen.

Die DHV Online Gelände-Datenbank ist das Informationsportal über unsere Drachen- und Gleitschirmfluggelände in Deutschland und in den Alpen.
Für Korrekturen und Änderungen bitten wir alle Piloten, Vereine und Geländehalter um Mithilfe.
Wendet Euch hierzu bitte an: gelaendeinfo@dhv.de.

Daten und Inhalte der Gelände-Datenbank ohne Gewähr in Bezug auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität.
- Anzeige -
http://www.urinalkondom.de
- Anzeige -
https://berater.hdi.de/thomas-ingerl/gleitschirm--und-drachenpiloten-innen/
- Anzeige -
http://www.hochplattenbahn.de/
- Anzeige -
https://www.up-paragliders.com/de/
- Anzeige -
http://www.gardenrelais.it/de/
- Anzeige -
http://alpenwelt-tannheimertal.at/
- Anzeige -
http://www.planet-para.de
- Anzeige -
https://www.nova.eu/de/home/
- Anzeige -
http://www.predigtstuhlbahn.de/startseite