Gelände-Details

dhvlogo
 
moltkefelsen2
Landeplatz Donnersberg Moltkefelsen (Foto: 1. Pfälzer DGFC)
- Anzeige -
https://shop.dhv.de/products/pocket-guide-einfach-fliegen
- Anzeige -
http://www.urinalkondom.de
- Anzeige -
https://berater.hdi.de/thomas-ingerl/gleitschirm--und-drachenpiloten-innen/
- Anzeige -
http://www.hochplattenbahn.de/
- Anzeige -
https://www.up-paragliders.com/de/
- Anzeige -
http://www.gardenrelais.it/de/
- Anzeige -
http://alpenwelt-tannheimertal.at/
- Anzeige -
http://www.planet-para.de
 
Donnersberg Moltkefelsen
EignungHanggelände für Gleitschirme und Hängegleiter
LandDeutschland
Höhendifferenz180 m
GeländehalterHaltergemeinschaft Donnersberg
BemerkungDer Donnersberg ist ein thermisch attraktiver Flugberg. Zwei Schneisenstarts bieten Möglichkeiten nach Ost / Nordost (Bärenloch) bzw. Südost (Moltkefelsen). Beide sind anspruchsvoll. Der Startplatz Moltkefelsen wurde erst 2007 zugelassen. Gute Schirmbeherrschung ist absolut notwendig und die Bedingungen müssen einfach passen (liegt in einer Waldschneise). Infos: http://www.pdgfc.de/
AnreiseRoutenplanung mit der Karte
 
Moltkefelsen StartplatzÄnderung melden
Art des GeländesStartplatz
BundeslandRheinland-Pfalz
Gemeinde67814 Dannenfels
KoordinatenN 49°37'14.00" E 7°56'29.00"
Höhe NN540 m
StartrichtungSO
Erschließungzu Fuß
Hängegleiter1-sitzig mit beschränktem LFS
Gleitschirme1-sitzig mit beschränktem LFS
Bemerkung 
 
Moltkefelsen LandeplatzÄnderung melden
Art des GeländesLandeplatz
BundeslandRheinland-Pfalz
Gemeinde67814 Dannenfels
KoordinatenN 49°37'12.44" E 7°57'03.76"
Höhe NN360 m
Erschließungper Auto, zu Fuß
Hängegleiter1-sitzig mit beschränktem LFS
Gleitschirme1-sitzig mit beschränktem LFS
Bemerkung 
AnreiseRoutenplanung mit der Karte
 
WetterDHV-Wetter
Wetternetz (Tel) 
Web-Cam
 
Ansprechpartner 
Informationen 
Bergbahn 
 
Auflagen

1.    Seitens der Haltergemeinschaft ist eine Startabbruchlinie festzulegen. Sollten Piloten bis zu dieser Linie nicht abheben, ist der Start abzubrechen. Die Startabbruchlinie ist im Landschaftsbild unauffällig zu markieren.

2.    Starts aus der Schneise heraus sind nur dann zulässig, wenn sichere Starts bei Südostwind gewährleistet sind.

3.    Alle Piloten sind in die Besonderheiten des Geländes (Gefahreneinweisung) und in die Auflagen einzuweisen.

4.    Die Naturschutzgebiete „Wildensteiner Tal“, „Beutelfels“, „Esch-Dell“ und das Landschaftsschutzgebiet „Trügelsbach“ darf nicht überflogen werden. Ausnahmen sind Überflüge mit mehr als 200 m über Grund.

5.    Der Zugang erfolgt zu Fuß. Die Auffahrt mit Kraftfahrzeugen ist nicht gestattet (Ausnahme Rettungseinsätze).

 
  Anmerkung: In den beschriebenen Fluggebieten können sich jederzeit Start- und Landeplätze ändern. Beachtet bitte vorhandene Infotafeln und nutzt die Informationen der einheimischen Piloten!
Besondere Wind- und Wettersituationen/-phänomene können auch in vermeintlich einfachen Fluggeländen zu anspruchsvollen Flugsituationen führen.

Die DHV Online Gelände-Datenbank ist das Informationsportal über unsere Drachen- und Gleitschirmfluggelände in Deutschland und in den Alpen.
Für Korrekturen und Änderungen bitten wir alle Piloten, Vereine und Geländehalter um Mithilfe.
Wendet Euch hierzu bitte an: gelaendeinfo@dhv.de.

Daten und Inhalte der Gelände-Datenbank ohne Gewähr in Bezug auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität.
- Anzeige -
https://www.bluesky.at/
- Anzeige -
http://www.fly-koessen.at/
- Anzeige -
https://shop.dhv.de/products/fluggelandekarte-alpen
- Anzeige -
http://dudek-paragliders.de/
- Anzeige -
https://www.oase-paragliding.com/
- Klick für weitere Infos -
Klick für weitere Infos
- Anzeige -
https://shop.dhv.de/products/fluggebiete-europa-flugfuhrer-fur-die-reise-urlaubs-und-flugplanung
- Anzeige -
https://www.paracenter.de/
- Anzeige -
http://www.hotsport.de