X
Deutscher Hängegleiterverband e.V.

DHV

Competition-News

Deutsche Meister bei den Starrflüglern (Markus Hanfstängl 3, Tim Grabowski 1, Norbert Kirchner 2)
Die neuen deutschen Meister in der Flexi-Klasse (Konrad Lüders 3, Andre Djamarani 1, Markus Ebenfeld 2)
Sieger FAI 5 - international (Norbert Kirchner 3, Tim Grabowski 1, Christopher Friedl 2)
Sieger FAI 1 - international (Andre Djamarani 3, Primoz Gricar 1, Dan Vynalnik 2)
Sieger Damen (Katharina Dressel 3, Corinna Schwiegershausen 1, Caroline Greiser 2)
Konrad stimmt die Siegerehrung mit der Geige ein
der heutige Morgen - etwas vernebelt
Die Bergungstruppe
Schwerstarbeit
Drachenbergung
Jörg Bajewski hoch über Greifenburg
Timmi mit Maskottchen
Andre am Start
Der Tagessieger am Start - Primoz Gricar
Briefing
ich bin müde..
auf gehts.....
glückliche Zielflieger
Roland mit Anna
Timmi im Ziel
Schönes Panorama
Wer sagt, dass Drachenflieger aussterben..
Vater und Sohn blicken in den Himmel
Die Livetracker werden verteilt
Jörgi beim Aufbauen
Charlie bei der Arbeit
ein starkes Teilnehmerfeld
freiwillige Pitch-Kontrolle
Drachenschlangen bei der Auffahrt aufm Berg
lange Schlangen bei der Anmeldung
gute Stimmung
Willy bei der Arbeit

NEWS OF THE DAY

28. Mai 2014 - Siegerehrung um 10 Uhr im Restaurant

Nach einem kurzen Blick aus dem Fenster am frühen Morgen schwand die Hoffnung abrubt, noch einen letzten Durchgang zu fliegen. So wurde die Siegerehrung auf 10 Uhr angesetzt.

Nach einem perfekten Ständchen von Konrad Lüders mit seiner Geige, ehrte Wettbewerbsleiter Dieter Münchmeyer die besten Piloten der German Open.
Bei den Starren siegte in der Gesamtwertung Tim Grabowski vor Christopher Friedl (AUT) und Norbert Kirchner. Deutscher Meister wurde Tim Grabowski vor Norbert Kirchner und Markus Hanfstängl.
Bei den Flexis siegte Primoz Gricar (SLO) vor Dan Vynalnik (CZE) und Andre Djamarani. Neuer deutscher Meister wurde Andre Djamarani vor Markus Ebenfeld und Konrad Lüders. Den Titel der deutschen Meisterin holte sich Corinna Schwiegershausen vor Caroline Greiser und Katharina Dressel.


27. Mai 2014 - Durchgang abgesagt - Pilotenparty um 19 Uhr

Den ganzen Tag soll es immer wieder Schauer geben, daher wird auch der heutige Tag abgesagt. Für Mittwoch gibt es eine Chance für einen Durchgang!

26. Mai 2014 - Durchgang abgesagt

Aufgrund des Wetterberichtes ist der heutige Tag abgesagt.
Ein Truppe freiwillige Helfer machte sich auf den Weg nach Lienz um Bernds Drachen vom Berg zu holen. Tolle Sache! Hier zeigt sich mal wieder die gute Kameradschaft unter den Drachenfliegern!

25. Mai 2014 - 2. Durchgang 107 km

Bei den Flexis gewinnt Primoz Gricar vor Dan Vynalnik (CZE) und Markus Ebenfeld. Bei den Starren siegte Tim Grabowski vor Christopher Friedl (AUT) und Norbert Kirchner.

Es war ein harter und auch turbulenter Tag. Am Anna Schutzhaus genannt - gab es einen Retterabgang. Der Pilot hatte einen seitlichen Überschlag. Nach Bruch des Trapezseitenrohres musste er den Rettungsschirm ziehen. Bei der Landung brach sich der Pilot das Bein. Aber bereits morgen wird er wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Ansonsten sind viele Piloten im Ziel gelandet. Viele werden morgen wohl einen Muskelkater nach diesem anstrengend Flug haben.....
Mehr Infos später!

24. Mai 2014 - 1. Durchgang 135 km

8 Uhr: Briefing am Camp. Anschließend Auffahrt zum Startplatz!
11:30 Uhr: Briefing am Startplatz - Aufgabenstellung

Der Wettbewerbsleiter Dieter Münchmeyer stellte mit seinem Taskkomitee eine Aufgabe über 135 km von Greifenburg ans Toblacher Pfannhorn an die italienische Grenze und zurück nach Greifenburg. Die Starren starteten eine halbe Stunde früher als die Flexis. Ein großes Lob an das Teilnehmerfeld, es ging alles sehr zivilisiert zu und ruckzuck waren alle in der Luft.
Erster im Ziel war Tim Grabwoski vor dem Österreicher Christopher Friedl und Jochen Zeyher. Bei den Flexis gewann Roland Wöhrle den Tag vor Primoz Gricar und Gerd Dönhuber.
Die Auswertung läuft und wir erwarten bald Ergebnislisten.

Viele Grüße aus Greifenburg
Regina

23. Mai 2014 - Einschreibung und Trainingstag

Die Plätze für die German Open sind heiß begehrt. Das Teilnehmerfeld ist aber leider begrenzt. Die Kärntner Landesregierung und der ÖAeC genehmigten 90 Teilnehmer für die Emberger Alm. Im Moment stehen die Piloten Schlange am Wettkampfbüro.
Am Nachmittag wurden fleissig die Drachen vermessen. Über 30 Piloten nahmen von dem Angebot einer freiwilligen Vermessung Gebrauch.

Bilder Galerie - Fotos: Tobias Bauer, Jörg Bajewski, Stefan Boller, Regina Glas