Gelände-Details

dhvlogo
Zurzeit keine Bilder oder Videos verfügbar
- Anzeige -
http://www.predigtstuhlbahn.de/startseite
- Anzeige -
https://youtu.be/wMphR9MpDog
- Anzeige -
http://flugschule-chiemsee.de/Verkauf/Flugcenter.html
- Anzeige -
https://www.austriafly.at/
- Anzeige -
http://www.paragliding-tegernsee.de
 
Kaiskorb
EignungSchleppgelände für Gleitschirme und Hängegleiter
LandDeutschland
Höhendifferenz 
GeländehalterOstwindfreunde e.V.
Bemerkung 
AnreiseRoutenplanung mit Google Maps
 
KaiskorbÄnderung melden
Art des GeländesSchleppgelände
BundeslandNordrhein-Westfalen
Gemeinde50181 Bedburg
KoordinatenN 51°01'27.42" E 6°28'14.79"
Höhe NN115 m
StartrichtungNO, SW
Schlepplänge [m]870
max. Schlepphöhe [m]450
Erschließungper Auto, zu Fuß
Hängegleiter1- und 2-sitzig / Schulung
Gleitschirme1- und 2-sitzig / Schulung
Gästeregelung?Ja
Bemerkung 
AnreiseRoutenplanung mit Google Maps
 
WetterDHV-Wetter
Wetternetz (Tel) 
Web-Cam
 
Ansprechpartner 
Informationen 
Bergbahn 
Unterkunft 
Sonstige Kontakte 
 
Auflagen

1.    Der Feldweg, der die Schleppstrecke kreuzt, ist während des Schleppbetriebs mit geeigneten Mitteln abzusichern.
2.    Die Winde ist vom Ende der Schleppstrecke mit mind. 50 m Abstand aufzustellen.
3.    Die Landeanflüge = Queranflüge müssen innerhalb der Schleppstrecke mit mind. 50 m Abstand zu den jeweiligen Enden der Schleppstrecke bzw. Straßen erfolgen.
4.    Die Baumreihe am Nordostende darf keinesfalls angeflogen, überflogen oder zum Soaren genutzt werden.
5.    Für den Schleppbetrieb dürfen nur Kunststoffseile verwendet werdet.
6.    Bei Schleppbetrieb mit südwestlichem Wind darf die Windgeschwindigkeit am Boden 20 km/h nicht überschreiten, der Höhenwind in 600 m darf 25 km/h nicht überschreiten und keine große Böigkeit aufweisen (um Sollbruchstellen- und Seilrisse zu vermeiden).
7.    Bei stärkerem Wind aus östlichen Richtungen, insbesondere bei reinem Ostwind, ist auf Wirbelschleppen aus dem angrenzenden Windpark zu achten.
8.    Bei einem evtl. Seilriss sollte der Pilot darauf achten, dass das Seil unbedingt innerhalb der Geländegrenzen bleibt – evtl. ist ein Abwurf daher erst an geeigneter Stelle durchzuführen.
9.    Auf dem Gelände dürfen keine Gebäude (z.B. Geräteschuppen) oder „fliegende Bauten“ (z.B. Bauwagen) aufgestellt werden. Die Winde ist auf Gut Kaiskorb unterzustellen und darf nicht dauerhaft auf dem Gelände bleiben.
10.    Die Auflagen der Stadtverwaltung Bedburg sind einzuhalten (Schreiben vom 30.08.2011, im Anhang dieser Erlaubnis)
 

 
  Anmerkung: In den beschriebenen Fluggebieten können sich Start- und Landeplätze ändern. Beachtet bitte vorhandene Infotafeln und nutzt die Informationen der einheimischen Piloten!

Die DHV Online Gelände-Datenbank ist das Informationsportal über unsere Drachen- und Gleitschirmfluggelände in Deutschland und in den Alpen.
Für Korrekturen und Änderungen bitten wir alle Piloten, Vereine und Geländehalter um Mithilfe.
Wendet Euch hierzu bitte an: gelaendeinfo@dhv.de.

Daten und Inhalte der Gelände-Datenbank ohne Gewähr in Bezug auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität.
- Anzeige -
https://www.camping-ossiachersee.at/
- Anzeige -
http://www.venet.at/de/
- Anzeige -
https://www.dhv.de/web/service/versicherung/berufsunfaehigkeitsversicherung/
- Anzeige -
http://www.hochplattenbahn.de
- Anzeige -
http://www.watles.com/de/hotel-watles.html?utm_source=Landingpage%20Gleitschirmfliegen%20DHV&utm_medium=DHV%20Landingpage%20karsten.kirchhoff%40t-online.de&utm_term=Landingpage%20dhv%206%20Monate&utm_content=DHV%206%20Monate%20Gleitschirmfleigen&utm_campa
- Anzeige -
http://www.gardenrelais.it/de/
- Anzeige -
http://www.tannheimertal-camping.com/
- Anzeige -
https://www.airsthetik.com/impressum/
- Anzeige -
https://www.nova.eu/de/home/
by jursaconsulting logo