Deutscher Hängegleiterverband e.V.
HomeIKontaktIImpressum
DHV

Lufttüchtigkeitsanweisung

dhvlogo
Datum27.10.2000
Bezugfür Gleitsegel-und Hängegleitergurtzeuge, welche mit den Gurtschnallen "Cobra" von AustriAlpin ausgestattet sind
 

An mehreren Gleitsegelgurtzeugen unterschiedlicher Hersteller haben sich die Niete der Gurtschnallen "Cobra" von AustriAlpin gelöst. Die Folge hieraus ist im ungünstigsten Fall ein Öffnen der Gurtschnalle.

Der DHV hat vorsorglich folgende Sicherheitsmaßnahmen getroffen:

  1. An allen Gleitsegel-und Hängegleitergurtzeugen, welche mit den Gurtschnallen "Cobra" von AustriAlpin ausgestattet sind, müssen diese Gurtschnallen überprüft werden. Dazu ist mittels eines spitzen Gegenstandes (Ahle, Schraubendreher etc.) abwechselnd von beiden Seiten gegen den Niet zu drücken (siehe Abbildungen). Bewegt sich der Niet, so ist diese Gurtschnalle fehlerhaft.

  2. Fehlerhafte Gurtschnallen müssen ausgetauscht werden.

Diese Lufttüchtigkeitsanweisung tritt mit Veröffentlichung in den Nachrichten für Gleitsegel- und Hängegleiterführer (NfGH) in Kraft. Die Sicherheitsmaßnahmen müssen vor der nächsten Benutzung durchgeführt sein.

Die Überprüfung ist vom jeweiligen Hersteller des Gleitsegel- oder Hängegleitergurtzeuges oder vom Besitzer des Gurtzeuges durchzuführen.

Der Austausch defekter Gurtschnallen ist vom jeweiligen Hersteller des Gleitsegel- oder Hängegleitergurtzeuges durchzuführen.

Gmund, den 27. Oktober 2000

Klaus Tänzler

Geschäftsführer

 
by jursaconsulting logo